Nächstes Spiel in
00T07S57M19S
Schwarzwald-Stadion

SCF

1 : 1

(1 : 1)

FINAL

H96

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Ein gefälliges Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten endet gerecht unentschieden. Hannover hatte deutlich mehr Torschüsse, allerdings gingen die meisten Bälle am Tor vorbei. Aber auch Freiburg konnte seiner Möglichkeiten nicht nutzen.
Spielende
90' + 5'

Klar vorbei

Das war eher kläglich. Schwegler tippt an, Felipe schießt mit links - weit links vorbei und auch noch zu hoch. Das war die letzte Chance.
90' + 4'

Noch ein Freistoß

Vierte Minute der Nachspielzeit, da foult Frantz Haraguchi zentral 18 Meter vor dem Tor. Geht da noch was für die Gäste?
90' + 2'
<- Marvin Bakalorz
-> Bobby Wood
90' + 1'

Petersen nochmal

Der Goalgetter zieht aus 18 Metern ab. Kein Problem für Esser.
90'

Mit dem Punkt zufrieden?

Hannovers bisher letzter Torschuss war in Minute 65.
88'
<- Jérôme Gondorf
-> Gian-Luca Waldschmidt
86'

Kopfball Petersen

Nach Flanke kommt Petersen aus acht Metern zum Kopfball. Albornoz fälscht mit dem Hinterkopf ab, aber auch Niederlechner ist irgendwie am Ball. Deshalb geht selbiger vorbei und es gibt Abstoß.
85'

Schwolow muss raus

Haraguchi tankt sich irgendwie durch den Freiburger Strafraum. Dann springt ihm das Leder ein wenig vom Fuß. Der Japaner setzt nach, aber Schwolow ist da und greift sich das Leder.
82'

Guter Schuss

Niederlechner haut mit links aus 25 Metern drauf. Der Ball wird abgefälscht, geht daher über die Kiste.
81'

Wallace räumt ab

Walace gewann 79 Prozent seiner Zweikämpfe, nach der Pause verlor er sogar noch kein einziges Duell Mann gegen Mann.
81'

Wallace räumt ab

Walace gewann 79 Prozent seiner Zweikämpfe, nach der Pause verlor er sogar noch kein einziges Duell Mann gegen Mann.
81'
substitutesPirmin Schwegler
80'
<- Benjamin Hadzic
-> Hendrik Weydandt
75'

Schwolow ist draußen

Langer Ball Hannover auf Weydandt. Doch Schwolow kommt weit raus und haut den Ball auf die Tribüne.
75'

Ins Stocken geraten

Fünf Freiburger Torschüsse in den ersten zehn Minuten nach der Pause, seitdem keiner mehr.
74'
<- Linton Maina
-> Florent Muslija
72'
<- Florian Niederlechner
-> Pascal Stenzel
67'

Hannover offensiver

Insgesamt 16 Mal haben die Gäste mittlerweile in Richtung Tor geschossen, zumeist daneben. Freiburg kommt auf zehn Versuche.
64'

Wallace vorbei

Der Brasilianer drückt einen Pass aus dem Rückraum aufs Tor. Erneut geht der Ball klar am Tor vorbei.
63'

Zu kompliziert

Stenzel verschätzt sich bei einem titschenden Ball tief in der gegnerischen Hälfte, unterspringt das Leder - und plötzlich ist für H96 alles offen. Muslija treibt den Ball nach vorne, bremst vor dem Strafraum ab, passt schließlich zu Haraguchi - der haut über die Kiste. Da hätte mehr draus werden können.
60'

Wood scheitert

Riesentat von Alexander Schwolow! Muslija setzt sich rechts im Strafraum durch, gibt weiter auf Wood, der am Fünfereck frei vor Schwolow auftaucht, aus der Drehung gleich schießt. Schwolow macht sich ganz groß - und kann parieren.
59'

Drüber

Schwegler probiert es aus der Distanz. Der Ball geht zwei Meter über die Kiste.
58'

Freiburg nun stürmischer

Freiburg gab nach der Pause schon genauso viele Torschüsse ab (fünf) wie in der kompletten ersten Hälfte.
53'

Dropkick

Und so geht es auch weiter. Mit Waldschmidt, der den Ball zentral vor den Strafraum wuchtig per Dropkick auf das Tor hämmert. Esser ist unten und hat ihn.
52'

Starker Auftakt

Was für ein Start in die zweite Halbzeit. Nach sechs Minuten im zweiten Durchgang gab es schon vier gute Chancen, zwei auf jeder Seite. So darf es weitergehen.
50'

Was für eine Chance!

Den muss Petersen einfach machen. Doppelpass Höler mit Petersen auf links. Höler geht aus spitzem Winkel auf die Kiste zu, will an Esser vorbei schieben. Der wehrt zentral nach vorne ab - und da steht Nils Petersen, muss nur einschieben. Und haut das Ding mit Wucht über die Latte.
50'

Da muss Esser hin

Luca Waldschmidt zieht aus der Distanz ab. Der Ball kommt gefährlich flach rechts unten. Da muss Esser hin, kann ihn noch so gerade um den Pfosten drehen.
48'

Und gleich noch ein Schuss

Muslija schlenzt den Ball aus 22 Metern von Halblinks auf den langen Pfosten - das Ding geht ganz knapp vorbei.
47'

Latte

Keine Minute in der zweiten Halbzeit gespielt, da scheppert es am Gebälk. Nach Flanke kommt Weydant zentral aus acht Metern zum Kopfball. Das Leder streift die Latte.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Lucas Höler
-> Marco Terrazzino
Halbzeit
45' + 2'

Vorbeigeköpft

Ecke Hannover von rechts. Am langen Pfosten kommt Anton aus fünf Metern zum Kopfball. Knapp am Kasten vorbei.
44'

Videoassistent

Der Videoassistent schaut sich diese Szene noch einmal genau an. Freiburg hat das 2:1 erzielt, aber zählt der Treffer? Freistoß der Freiburger von rechts, Günter bringt den Ball rein und hinten köpft Koch rein. Vorne steht Haberer im Abseits. Nach Ansicht der Bilder entscheidet Schiri Dangert auf Abseits, also kein Tor.
42'
substitutesFelipe
41'

Lenker Walace

Walace hat die meisten Ballbesitzphasen bei Hannover (33) und eine Passquote von 90 Prozent.
38'

Den kann man machen

Jetzt ist Hannover wieder mit einer guten Chance dran. Wood setzt sich links im Strafraum durch, passt in die Mitte zu Weydandt. Der hält am Fünfer den Fuß hin, genau wie Heintz, der entscheidend wegblockt. Vertan.
37'

Riesenkopfball

Das hätte die erneute Führung für den Sport-Club sein können. Stenzel darf vollkommen unbedrängt aus dem rechten Halbfeld flanken. Zentral, etwa acht Meter vor dem Tor kommt das Ding runter und landet genau auf der Stirn von Haberer - doch der kriegt den nicht gedrückt und köpft knapp drüber.
33'

Wallace probiert´s

Der Brasilianer fängt einen schlechten Pass der Freiburger hinten raus ab und haut aus rechter Position, gut 20 Meter vor dem Tor, drauf. Der Flachschuss streicht knapp am linken Pfosten vorbei.
30'

Offensivfoul

Guter Konter der Gäste. Der lange Ball geht in den Strafraum, da liefern sich Weydandt und Günter ein Lauf-/Ringerduell. Weydandt kommt mit dem Kopf hin, Schwolow kann parieren. Schiri Dingert hat aber schon Foul gegen Waydandt gepfiffen.
29'

Schuss von Stenzel

Terrazzino schießt den Freistoß - voll in die Mauer. Den Abpraller nimmt Stenzel einmal an, haut dann aus 25 Metern drauf. Da muss Esser zweimal zupacken.
29'

Freistoß für den SC

Filipe klammert Petersen rund acht Meter vor dem Strafraum. Das gibt Freistoß zentral vor dem Tor.
26'

Hannover zweikampfstark

Die Gäste gewinnen bisher 58 Prozent der Zweikämpfe. Damit halten sie Freiburg weg von ihrem eigenen Kasten.
19'

Stürmischer Filipe

Felipe erzielte schon sein zweites Tor dieser Bundesliga-Saison, und das im erst sechsten Einsatz.
16'

Zwei Tore aus dem Nichts

Es steht 1:1 an der Dreisam - dabei hat es noch nicht wirklich viele Chancen gegeben. Freiburg mit dem frühen Elfer, danach hatte Peterson noch eine Gelegenheit. Hannover macht mit dem zweiten Torschuss den Ausgleich.
15'

Toooor - der Ausgleich

Hannover hat den Anfangsschock überwunden - und macht den Ausgleich. Schwegler schlägt eine Ecke von links an die Fünferlinie. Da kommt Filipe angerannt, drückt den Ball in Kniehöhe über die Linie. Es steht 1:1.
14'

Felipe

TOR!

1 : 1
Felipe
13'

Zu scharf

Wieder Freistoß für den Sport-Club im rechten Halbfeld. Wieder schlägt Günter das Leder in die Mitte. Diesmal ist die Flanke aber zu scharf, da kommt keiner dran.
13'

Erneut ein frühes Tor

Schon zum fünften Mal in dieser Bundesliga-Saison traf der SC Freiburg in der Anfangsviertelstunde. Die letzten drei Spiele, in denen ein frühes Tor gelang, wurden alle gewonnen...
10'

Nächste Chance

Freiburg bleibt dran, spielt weiter offensiv - und hat die nächste gute Chance. Petersen wird links im Strafraum freigespielt. Vom Fünfereck schießt er aus der Drehung. Das Ding geht Esser durch die Beine, mit der Hacke kann der H96-Keeper den Ball aber so ablenken, dass er nicht reingeht.
9'

Sicherer Schütze

Luca Waldschmidt verwandelte auch seinen dritten Strafstoß dieser Saison und ist mit fünf Treffern Freiburgs Top-Torschütze.
9'

Wieder ein früher Elfer für Freiburg

Gegen Gladbach in der ersten, heute in der zweiten Minute.
5'

Toooor - Waldschmidt macht es

Luca Waldschmidt ist der Elfmeterschütze vom Dienst bei den Freiburgern. Und auch diesmal steht er am Punkt - und verwandelt das Ding ganz sicher rechts unten. Esser ist in der Ecke, hat aber keine Chance.
5'

Toooor - Waldschmidt macht es

Luca Waldschmidt ist der Elfmeterschütze vom Dienst bei den Freiburgern. Und auch diesmal steht er am Punkt - und verwandelt das Ding ganz sicher rechts unten. Esser ist in der Ecke, hat aber keine Chance.
3'

Elfer für Freiburg

Der SC bringt den ersten Eckball in die Mitte - und da hat Waldemar Anton die Hand ganz weit oben und schlägt das Leder weg. Schiri Dingert zeigt sofort auf den Punkt.
3'

Elfer für Freiburg

Der SC bringt den ersten Eckball in die Mitte - und da hat Waldemar Anton die Hand ganz weit oben und schlägt das Leder weg. Schiri Dingert zeigt sofort auf den Punkt.
3'

Gian-Luca Waldschmidt

TOR!

1 : 0
Gian-Luca Waldschmidt
2'

Erste Gelegenheit

Gerade 30 Sekunden gespielt, da kriegt der SCF einen Freistoß im Mittelfeld. Günter schlägt den Ball in den Strafraum. Ein Hannoveraner köpft zur Ecke.
Anstoß

Kleines Jubiläum für Sorg

Oliver Sorg kehrt nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre zurück ins Team und bestreitet damit an alter Wirkungsstätte sein 50. Bundesliga-Spiel für Hannover.

Breitenreiter ändert viel

Andre Breitenreiter ändert seine Startelf gegenüber dem Bayern-Spiel auf vier Positionen. Unter anderem darf Bobby Wood nach zwei Spielen auf der Bank mal wieder ran, stürmt erstmals bei Spielbeginn an der Seite von Hendrik Weydandt.

Zwei Änderungen beim SC

Gegenüber der Niederlage in Düsseldorf gibt es in Freiburgs Startelf nur zwei Änderungen, Stenzel und Terrazzino kommen für Kübler und Gondorf ins Team.

Die Aufstellung des Sport-Clubs

Schwolow - Stenzel, Gulde, Heintz, Günter - Haberer, Koch, Frantz, Terrazzino - Waldschmidt, Petersen
So spielt Hannover Esser - Sorg, Anton, Filipe - Haraguchi, Schwegler, Wallace, Albornoz - Muslija - Weydandt, Wood

Das sagt Freiburg-Trainer

Christian Streich: "In Düsseldorf waren wir schlecht. Jetzt wollen wir morgen gegen Hannover zeigen, dass wir es besser können. Jetzt ist die Spannung da, dass wir morgen gut sein wollen. Ich schätze es sehr, dass unsere Jungs die Situation hier so gut einschätzen können. Da schöpfe ich Kraft draus. Es ist sehr gut möglich, dass Hannover versuchen wird in die Kontersituationen zu kommen. Natürlich sind sie besser als die zehn Punkte." 

Das sagt der Hannover-Trainer

Andre Breitenreiter: „Es ist ein realistisches Ziel, aus den letzten zwei Spielen drei Punkte zu holen! Wir wollen mit aller Macht bis Weihnachten punkten. Aber dafür müssen wir fleißig sein. Wir haben innerhalb von 14 Tagen in zwei Heimspielen Leistungen gezeigt, in denen wir uns in Sachen Mentalität und Einstellung hinterfragen müssen. Wir können am Mittwoch eine andere Mentalität und Einstellung erwarten.“

Das Schiedsrichtergespann

Christian Dingert (SR), Tobias Christ (SR-A. 1), Timo Gerach (SR-A. 2), Thomas Stein (4. Offizieller), Dr. Felix Brych (VA), Michael Bacher (VA-A)

Lieblingsgegner

Hannover ist gegen Freiburg seit fünf Spielen ungeschlagen (3 Heimsiege, 2 Auswärtsremis) und damit länger als aktuell gegen jeden anderen Bundesligisten. Auch insgesamt haben die 96er gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten eine so gute Bilanz wie gegen den SC (8 Siege und nur 4 Niederlagen in 18 Duellen).

Zu offen

Mit 33 Gegentoren stellt Hannover die zweitschwächste Defensive der Bundesliga (hinter Nürnberg).

Lange her

Hannover wartet in der Bundesliga seit 20 Auswärtsspielen auf einen Sieg (7 Remis, 13 Niederlagen); der letzte gelang im Oktober 2017 in Augsburg (2:1 durch einen Doppelpack von Niclas Füllkrug).

Gibt es eine Wiederholung?

Hannover ist zum zweiten Mal in dieser Saison Tabellenletzter – ihr erstes Spiel als Schlusslicht gewannen die Niedersachsen am 7. Spieltag gegen Stuttgart mit 3:1.

Auf der Suche nach der Form

Die 96er gewannen nur eines der vergangenen acht Bundesliga-Spiele, holten aus den jüngsten vier Partien lediglich einen Punkt. Zehn Zähler nach 15 Spieltagen sind ihre schwächste Ausbeute im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel.

Immer wieder der Letzte

Schon zum vierten Mal in dieser Saison trifft Freiburg auf den Tabellenletzten (Remis gegen Stuttgart in Runde 3, Sieg gegen Schalke in Runde 5, Niederlage in Düsseldorf in Runde 15).

Ausgangslage

Die Freiburger haben mit 17 Punkten auf Platz zwölf eine gute Ausgangsage und sehen der Winterpause beruhigt entgegen. Bei Hannover sieht das anders aus. Die 96er sind mit nur zehn Zählern auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

Herzlich willkommen!

Weiter geht das Herbstfinale am 16. Spieltag. Der Sport-Club Freiburg empfängt am 16. Spieltag Hannover 96. Anstoß im Schwarzwald-Stadion ist am Mittwoch um 20.30 Uhr. Alle Infos zum Spiel gibt es hier im Liveticker. Viel Spaß!