Nächstes Spiel in
00T15S48M30S
Mercedes-Benz Arena

VFB

2 : 1

(0 : 1)

FINAL

BSC

Tickets
Alle Spiele

Dank Gomez: VfB siegt gegen Hertha

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang und einem Doppelpack von Torjäger Mario Gomez gewinnt der VfB Stuttgart gegen Hertha BSC mit 2:1. Zur Pause hatten die Berliner durch einen Treffer von Maximilian Mittelstädt noch verdient geführt.
Spielende
90' + 2'

Selke verzieht

Die Berliner drängen die Gastgeber tief in deren Hälfte. Duda bedient Selke im Stuttgarter Strafraum, der Angreifer drückt sofort den Abzug. Der Schuss aus spitzem Winkel geht aber deutlich über das VfB-Tor.
90' + 1'

Vier Minuten Nachspielzeit

Es gibt 240 Sekunden oben drauf. Bringt der VfB diesen eminent wichtigen Heimsieg über die Zeit?
90' + 1'
<- Daniel Didavi
-> Mario Gómez
90'

Sosa vergibt die Entscheidung

Der junge Kroate, soeben eingewechselt, wuselt sich durch das Mittelfeld und kommt im Doppelpass mit Gomez in den gegnerischen Strafraum. Dort schlenzt Sosa den Ball Richtung Berliner Tor, doch Jarstein ist zur Stelle.
87'

Selke köpft, Zieler hält

Hertha versucht den Ausgleich in der Schlussphase noch zu erzwingen. Plattenhardt schlägt den Ball von links ins Zentrum, wo sich Selke hochschraubt. Den Kopfball des Berliner Angreifers lenkt Zieler gerade noch über die Latte.
86'

Viel Einsatz

Nach dem Seitenwechsel wirft sich der VfB in jeden Zweikampf. Insbesondere Donis überzeugt mit seinem Engagement, tief in der gegnerischen Hälfte holt er einen Einwurf heraus. Szenenapplaus vom Publikum!
86'
<- Borna Sosa
-> Chadrac Akolo
83'
substitutesPer Skjelbred
82'

Schlussphase

Knapp zehn Minuten noch in Stuttgart: Schafft es Hertha BSC noch einmal zurück in die Partie?
80'

Gomez eminent wichtig

Der Stuttgarter Angreifer schoss 45 Prozent der VfB-Saisontore (fünf von elf). Am heutigen Tag gelingt ihm sein  fünfter Doppelpack seit März 2018.
80'
<- Palko Dardai
-> Mathew Leckie
80'
<- Pascal Köpke
-> Vladimír Darida
77'

2:1: Wieder Gomez!

Die Gastgeber drehen auf und jetzt komplett ab: Einen Ballverlust von Mittelstädt nutzt der VfB eiskalt. Gomez legt die Kugel auf rechts zu Gentner ab und startet direkt durch. Die Flanke des Routiniers findet den Kopf des Torjägers, der aus zehn Metern Jarstein keinerlei Abwehrchance lässt. 2:1 Stuttgart!
76'

Mario Gómez

TOR!

2 : 1
Mario Gómez
75'
substitutesAnastasios Donis
74'

Akolo stark, Jarstein stärker

Der VfB drängt auf den nächsten Treffer: Insua bringt den Ball von links ins Zentrum, wo Akolo zum Kopfball geht. Der Abschluss des Stuttgarters ist gut, doch Jarstein reagiert brillant und kann die Kugel zur Ecke abwehren.
69'

Gomez trifft nach langer Pause

Über weite Strecken der Partie war der VfB-Stürmer unauffällig und dann sticht er im Stile eines echten Torjägers bei seinem erst 16. Ballkontakt. Für Gomez das Ende einer 683 Minuten dauernden Flaute und sein 75. Bundesliga-Tor für den VfB (genauso viele wie für Bayern).
65'
<- Ondrej Duda
-> Vedad Ibiševic
65'

Gomez zum Ausgleich

Die Torflaute ist Geschichte: Mario Gomez trifft endlich wieder. Eine Flanke von der rechten Seite macht Gonzalez am langen Pfosten wieder scharf, der VfB-Torjäger steht am richtigen Ort und schiebt zum 1:1 ein. Ausgleich!
64'

Mario Gómez

TOR!

1 : 1
Mario Gómez
63'

VfB stets bemüht

Der Wille ist den Schwaben nicht abzusprechen, doch gegen hervorragend organisierte Berliner fehlt den Gastgebern am heutigen Tag die spielerische Komponente, um für Torgefahr zu sorgen.
59'
substitutesMarvin Plattenhardt
58'

Ibisevic scheitert an Zieler

Plattenhardt bringt die Flanke von links in den Strafraum, wo Ibisevic hochsteigt. Der Kopfball des Ex-Stuttgarters setzt noch tückisch auf, doch Zieler ist im bedrohten Eck und kann zur Ecke abwehren.
57'

Akolo verzieht

Einen langen Ball kann Lazaro nicht vollständig klären, so dass Akolo aus 20 Metern zum Abschluss kommt. Jarstein muss jedoch nicht eingreifen.
56'
<- Anastasios Donis
-> Gonzalo Castro
54'

Kempf überzeugt

Der Innenverteidiger gewinnt 71 Prozent seiner Zweikämpfe, Bestwert bei den Gastgebern.
53'

Mittelstädt nutzt Castro-Patzer nicht

Im Mittelfeldzentrum spielt Castro den Ball unbedrängt zu Mittelstädt. Der Berliner nutzt den Raum und zieht direkt ab. Der Abschluss aus 25 Metern geht links am VfB-Tor vorbei.
51'

Selke gerade noch gestoppt

Im Zweikampf mit Kempf setzt sich der Berliner clever durch und zieht Richtung Strafraum. Kempf macht seinen Stellungsfehler im Sechzehner wieder gut und klärt auf Kosten einer Ecke, die ungefährlich bleibt.
47'

VfB beginnt abermals stürmisch

Wie schon in der ersten Hälfte kommen die Gastgeber mit Feuer aus der Kabine.
Beginn zweite Hälfte
45' + 1'

Hertha führt verdient zur Pause

Die Gäste spielen ein hervorragendes Auswärtsspiel und liegen nach 45 Minuten zurecht mit 1:0 in Front. Mittelstädt, der bereits in der Anfangsphase eine gute Chance vergeben hatte, bringt die Hertha nach 38 Minuten in Führung. Vom VfB Stuttgart kommt offensiv viel zu wenig, bisher hängt Mario Gomez im Stuttgarter Angriff komplett in der Luft.
Halbzeit
43'
Gutes Omen Erzielte Hertha BSC das erste Tor in einem Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart, verlor die Alte Dame noch nie (20 Siege, fünf Remis).
41'

Premiere für Mittelstädt

Im 35. Bundesliga-Spiel war das 1:0 der erste Bundesliga-Treffer für den Berliner Youngster.
38'

1:0 für die Hertha!

Die verdiente Führung mit dem verdienten Torschützen: Die Berliner spielen sich perfekt in den gegnerischen Strafraum vor - Selke legt auf Ibisevic ab, der nicht zum Schuss kommt. Am langen Pfosten steht Mittelstädt bereit und schießt zur Führung für die Gäste ein. Zieler ist zwar noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern. 1:0 Hertha!
38'

Maximilian Mittelstädt

TOR!

0 : 1
Maximilian Mittelstädt
37'

Stuttgart ohne Ideen

Der VfB kommt gegen die gut gestaffelte Abwehr der Berliner kaum zum Zug. Gonzalez probiert es auf links, die Flanke geht aber ins Nichts. Da ist bei den Gastgebern noch viel Luft nach oben!
34'

Hertha klar überlegen

Deutlich mehr Ballbesitz und 6:2 Torschüsse für die Gäste. Allein drei davon gehen aufs Konto von Maximilian Mittelstädt. Doch die Belohnung für die gute Auswärtsleistung der Hertha steht noch aus.
30'

Berlin nicht zielstrebig genug

Die Gäste können immer wieder den Spielaufbau der Stuttgarter unterbinden, nutzen ihre Kontergelegenheiten nicht entschlossen genug. Diesmal braucht Selke zu lange, um zum Abschluss zu kommen - im Nachgang kommt Leckie noch zum Kopfball, der allerdings wenig Gefahr versprüht.
29'

Ibisevic verpasst knapp

Das hätte die Führung für die Gäste sein können: Auf rechts wird Darida freigespielt und bringt den Ball scharf in den Strafraum. Ibisevic kommt zum Abschluss, trifft die Kugel aber nicht richtig. Chance vertan!
27'

Zweikampfstarkes Zentrum

Das Hertha-Duo Darida und Skjelbred überzeugt im Mittelfeld und präsentiert sich dazu noch extrem durchsetzungsstark: Sie gewinnen 80 beziehungsweise 75 Prozent ihrer Zweikämpfe.
25'

Castro fast zur Stelle

Hertha spielt sich den Ball hinten zu, doch der VfB versucht früh Druck zu machen. Das gelingt Castro sogar um ein Haar erfolgreich: Jarstein will die Kugel wegschlagen, doch der Stuttgarter hat den Fuß im Spiel. Die Gastgeber können aus dem Wackler allerdings kein Kapital schlagen.
22'

Gonzalez abgeblockt

Stuttgart erobert den Ball und kombiniert schnell nach vorne. Gonzalez drückt aufs Tempo und zieht 22 Meter vor dem Berliner Tor ab. Lustenberger blockt den Abschluss ab und verhindert mit großem Einsatz sogar eine mögliche Ecke.
18'

Berlin übernimmt das Kommando

Die Statistik zählt 64 Prozent der Ballbesitzphasen für die Gäste in der Anfangsviertelstunde.
16'

Ausgeglichener Beginn

Beide Teams neutralisieren sich hier, die Abwehrreihen lassen in der Anfangsphase wenig zu. Die beste Chance hatte bisher Hertha, doch Mittelstädt verzog aus vielversprechender Position.
15'

VfB tut sich schwer

Gerade auf dem Weg nach vorne mangelt es den Stuttgartern, wie nahezu im gesamten Saisonverlauf, an der nötigen Durchschlagskraft. Bestes Beispiel: Akolo hat etwas Platz in der Berliner Hälfte, kann sich aber nicht gegen Torunarigha durchsetzen.
11'

Insua mit viel Risiko

Nach einer harmlosen Castro-Ecke, gefolgt von einer noch harmloseren Flanke des Stuttgarters, kommt der Ball im Rückraum zu Insua. Der Argentinier versucht es per Direktabnahme, doch der Volleyschuss geht weit am Berliner Tor vorbei.
10'

Erste Chance für Hertha

Einen langen Ball auf die linke Seite ersprintet Plattenhardt gerade noch so und bringt das Ding von der Grundlinie in den Rückraum. Ibisevic lässt die Kugel zu Mittelstädt springen, der allerdings aus 14 Metern klar verzieht.
8'

Gäste um Kontrolle bemüht

Nach dem hektischen Auftakt lässt Hertha die Kugel in den eigenen Reihen laufen. So können die Berliner den Anfangsschwung des VfB ausbremsen.
5'

VfB drängt und drückt

Die Stuttgarter kommen gut ins Spiel. Zwar bleibt der Freistoß nach dem Ibisevic-Foul zunächst ungefährlich, doch die Gastgeber bleiben am Drücker. Letztlich kann sich Hertha aber befreien!
5'

Frühe Verwarnung

Im Kopfballduell setzt Ibisevic seinen Ellbogen zu vehement ein und trifft Ascacibar im Gesicht. Da bleibt Schiedsrichter Stegemann kaum eine Wahl.
4'
substitutesVedad Ibiševic
4'

Beck gestoppt

Erster Offensivvorstoß der Gastgeber: Beck erobert an der Mittellinie die Kugel clever, kann sich dann aber beim Sturmlauf Richtung gegnerischem Sechzehner nicht entscheidend durchsetzen.
2'

Unterstützung ist da

Noch vor dem Anpfiff kam die VfB-Mannschaft in die Fankurve. Von Beginn an steht das Publikum hinter ihrem Team.
Anstoß

Jubiläum für Ibisevic

Herthas Torjäger absolviert heute sein 100. Bundesliga-Spiel für die Berliner.

Schwaben setzen auf Heimnimbus

Der VfB Stuttgart verlor nur eins der letzten sieben Heimspiele gegen Hertha BSC (vier Siege, zwei Remis). Dazu sind die Schwaben seit drei Spielen vor den eigenen Fans ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis).

Auch die Hertha muss wechseln

Drei Wechsel gibt es auch bei den Berlinern, alle sind erzwungen. Marko Grujic und Salomon Kalou sind verletzt, Arne Maier (in dieser Saison bislang immer in der Startelf) ist krank. Das Mittelfeld der Hertha wird also arg durchgewürfelt.

Glücksbringer Donis auf der Bank

Donis kommt als Option von der Bank infrage. Er traf bei beiden Heimsiegen des VfB in dieser Saison. Dafür steht  Chadrac Akolo erstmals seit knapp drei Monaten, also erstmals unter Markus Weinzierl, in der Anfangself.

VfB tauscht gezwungenermaßen

Drei Wechsel gibt es bei den Stuttgartern, zwei sind verletzungsbedingt. Benjamin Pavard und Dennis Aogo fallen aus, außerdem muss Anastasios Donis auf die Bank. Pavard verpasst erstmals seit dem Aufstieg 2017 ein Bundesliga-Spiel (zuvor nur die paar Minuten in Mönchengladbach verpasst, als er angeschlagen raus musste).

So spielt Hertha BSC

Die Aufstellung der Gäste: Jarstein - Lazaro, Lustenberger, Torunarigha, Plattenhardt - Leckie, Darida, Skjelbred, Mittelstädt - Selke, Ibisevic.

So spielt Stuttgart

Die Aufstellung der Gastgeber: Zieler - Beck, Kempf, Baumgartl, Insua - Ascacibar, Castro - Akolo, Gentner - Gonzalez, Gomez.

Das Schiedsrichtergespann

Sascha Stegemann (SR), Mike Pickel (SR-A. 1), Florian Heft (SR-A. 2), Thorsten Schiffner (4. Offizieller), Tobias Welz (VA), Patrick Alt (VA-A)

Das sagt der Hertha-Trainer

Pal Dardai: "Ich habe vier Punkte von den Jungs aus dem Endspurt verlangt, die Mannschaft selbst aber hat mir gesagt, sie will unbedingt sieben holen. Wenn das klappt, dann spendiere ich den Jungs ein Abendessen. Wir müssen im Endspurt voll fokussiert sein! Wenn ich sehe, wie die Jungs trainieren, habe ich ein gutes Gefühl."

Das sagt der Stuttgart-Trainer

Markus Weinzierl: "Wir wollen im Heimspiel gegen Berlin punkten - am besten dreifach. Hertha spielt eine gute Saison. Wir treffen auf eine gewachsene Mannschaft, die Qualität und eine gute Struktur hat und sehr eingespielt ist. Wir werden alles geben, damit der Funke vom Rasen auf die Ränge überspringt. Wir brauchen die Unterstützung unserer Fans."

Ibisevic vor Jubiläum

Der Ex-Stuttgarter Vedad Ibisevic steht vor seinem 100. Bundesliga-Spiel für die Hertha – für die Berliner traf er 34-mal und damit öfter als für den VfB (33 Tore in 86 Partien). 

Weiße Weste

2:0 bei Hannover 96, 1:0 gegen Eintracht Frankfurt: Die Hertha-Defensive steht derzeit sehr gut. Mit dem dritten Zu-Null-Spiel in Folge würde die Hertha bereits ihren historischen Bundesliga-Rekord einstellen, eine längere Serie gab es nämlich nie. 

Bärenstarke Berliner

Hertha BSC gewann zuletzt 2 Spiele in Folge (2:0 in Hannover und 1:0 gegen Frankfurt), nachdem die Berliner zuvor 6 Bundesliga-Partien in Serie sieglos geblieben waren. 

Herzlich willkommen!

Am 15. Spieltag trifft der VfB Stuttgart am Samstagnachmittag auf Hertha BSC. Anpfiff in der Mercedes-Benz Arena ist um 15.30 Uhr.