Nächstes Spiel in
04T11S48M32S

H96

2 : 1

(1 : 0)

FINAL

WOB

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Hannover erkämpft sich die drei Punkte gegen Wolfsburg. Die erste Halbzeit gehört 96, in der zweiten dreht Wolfsburg auf. Trotzdem trifft der VfL in den zweiten 45 Minuten, nachdem Bebou die Hausherren mit 2:0 in Führung bringt, nur noch einmal. Torwart Esser überragt in der Schlussphase mit glänzenden Paraden.
Spielende
90' + 4'

Bebou!

Rechts läuft Bebou Arnold davon und haut dann drauf - knapp zentral über die Latte.
90' + 3'
substitutesJohn Anthony Brooks
90'

Fünf Minuten drauf

Es gibt 300 Sekunden Nachspielzeit.
88'

Breitenreiter stellt um

Die Gastgeber wechseln ihr System jetzt auf fünf Verteidiger...
88'
substitutesWaldemar Anton
87'
<- Genki Haraguchi
-> Bobby Wood
83'

Weghorst humorlos

Der Torjäger haut das Spielgerät mit rechts oben halblinks ins Netz, Esser segelt unter dem strassen Schuss her.
82'

Wout Weghorst

TOR!

2 : 1
Wout Weghorst
81'

Strafstoß für die Wölfe!

Brekalo flankt einen Freistoß von der rechten Seite vorne rein, Weghorst scheitert per Volley an Esser. Die zur Seite abgewehrte Kugel holt sich Gerhardt und wird gefoult.
78'

Kopfball Weghorst

Yeboah flankt mit links von rechts, sechs Meter vor dem Tor bietet sich dem Niederländer die Gelegenheit - Esser hat den zu drucklosen Abschluss.
75'

Yeboah probiert es

Malli passt nach halbrechts auf den Joker, mit dem linken Fuß prüft der Esser - kein Problem für den Keeper.
74'
substitutesWalace
74'
<- Hendrik Weydandt
-> Linton Maina
70'
substitutesMichael Esser
70'
<- Miiko Albornoz
-> Noah Joel Sarenren Bazee
69'

Kopfball Brekalo

Einen Freistoß aus dem linken Halbfeld flankt Arnold in den Sechzehner, der Joker befördert den Ball per Kopf neben den langen Pfosten.
65'

Elferpremiere

Bebou verwandelte seinen ersten Elfmeter in der Bundesliga. In der 2. Bundesliga netzte er bei drei Versuchen vom Punkt dreimal ein, 2016/17 für Düsseldorf.
65'
substitutesMatthias Ostrzolek
63'

Bebou lässt keine Chance

Der 96er schießt mit rechts flach links ein, Casteels fliegt in die andere Ecke.
63'

Ihlas Bebou

TOR!

2 : 0
Ihlas Bebou
62'

Elfmeter für Hannover!

William stoppt Marvin Bakalorz im eigenen Strafraum unfair.
62'
substitutesWilliam
60'

Chance um Chance

Der VfL kommt nach Wiederanpfiff auf sechs zu zwei Torschüsse.
58'

In der anderen Hälfte...

...kommt es auch zur ersten Möglichkeit der zweiten Halbzeit: Josip Elez setzt sich im Mittelfeld artistisch durch, lupft das Spielgerät dann nach halbrechts zu Wood. Aus 15 Metern schießt der Stürmer ein Stück links vorbei.
56'

Erneut Brekalo

Der ebenfalls eingewechselte John Yeboah setzt seinen Teamkollegen in Szene. Der zieht von halblinks in die Mitte und dann ab - Esser ist da.
55'

Brekalo!

Über William und Wout Weghorst landet das Leder halblinks im Strafraum beim Joker: Frei vor Esser schießt der aber über die Latte.
53'

Beinahe der Ausgleich

Jerome Roussillon taucht nach einem starken Doppelpass halblinks frei vor Esser auf, kann wenige Meter vor dem Torwart aber nur zentral auf seinen linken Oberschenkel schießen.
51'

Freistoß Arnold

Der Standardexperte hält aus halbrechter Position mit dem linken Fuß wuchtig drauf und Esser wehrt zur Seite ab. Anschließend landet die Kugel wieder vorne drin und der aufgerückte Marcel Tisserand verpasst knapp. Wolfsburg drückt!
49'

Abgefälscht gefährlich

Der eingewechselte Josip Brekalo flankt von der linken Seite, Anton kommt mit der Brust dran und der Ball fliegt Richtung Tor - Esser pariert.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- John Yeboah
-> Elvis Rexhbecaj
45'
<- Josip Brekalo
-> Daniel Ginczek

Halbzeitfazit

Hannover 96 führt verdient gegen den VfL Wolfsburg. Das Breitenreiter-Team legt besser los, lässt den Gegner dann etwas besser ins Spiel kommen. In der 31. Minute sorgt Maina aber für das 1:0, Bebou hätte wenig später durchaus nachlegen können.
Halbzeit
45' + 1'

120 Sekunden noch

Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit in Durchgang eins.
44'

Sechs zu vier...

...steht es nach Torschüssen für die Gastgeber.
41'

Ginczek am Boden

Der Stürmer muss nach einem Zweikampf am rechten Knie behandelt werden.
38'

Knapp vorbei

Ginczek zieht von der linken Seite ins Zentrum und dann wuchtig ab - ein wenig neben den langen Balken.
38'

Aus der Distanz

Maximilian Arnold hält aus 24 Metern halblinker Position einfach mal drauf - Michael Esser im Kasten der Hausherren ist bei dem wuchtigen Abschluss da.
36'

Fast das 2:0!

Bebou rauscht halblinks auf Casteels zu und probiert es mit einem Flachschuss Richtung langes Eck - der Schlussmann kommt mit der Hand dran und lenkt das Rund um den langen Pfosten.
34'

Tor eins

Maina erzielte in seinem siebten Bundesliga-Spiel mit seinem insgesamt sechsten Torschuss seinen ersten Treffer.
32'

Maina macht es

Nach Anspiel von Bebou schießt der Youngster halblinks im Sechzehner per Volley und trifft ins lange Eck zur Führung.
31'

Linton Maina

TOR!

1 : 0
Linton Maina
28'

Zweikampfstark

Hannover gewinnt bislang 65 Prozent seiner Duelle.
27'

Mehr Ballbesitz

Wolfsburg hat in der Anfangsphase 66 Prozent der Spielanteile.
24'

Riesenchance!

Nach feinem Zusammenspiel mit Bobby Wood bietet sich Bebou am Strafraumrand aus zentraler Position die Möglichkeit im Eins-gegen-Eins - Wölfe-Torwart Koen Casteels pariert den Flachschuss stark.
21'

Video-Assistent

Yannick Gerhardt schickt halbrechts im Strafraum Ginczek, der legt zurück und Malli schießt flach links ein. Erst gibt es das Tor, dann aber greift der Video-Assistent richtigerweise ein, weil Gerhardt im Zweikampf die Hand am Spielgerät hatte.
15'

Chance für Ginczek

Von rechts gibt Malli das Leder gefühlvoll halblinks in den Strafraum, Daniel Ginczek probiert es nach einem Aufpraller direkt - links oben vorbei.
13'

Gute Freistoßposition

Aus 20 Metern halblinks visiert Bebou mit dem rechten Fuß den Winkel des Torwartecks an - drüber.
11'

Freistoß Bebou

Aus dem linken Halbfeld schlägt der Angreifer den Ball vorne rein, Waldemar Anton weiß sich gegen John Anthony Brooks aber nur mit einem Schubser zu helfen - Foul.
8'

Ecke

Die Flanke von Ihlas Bebou von der rechten Seite segelt aber über Mit- und Gegenspieler hinweg.
8'

Premiere

96 spielt erstmals in dieser Saison in einem 4-3-3. Mit drei Spitzen agierte die Breitenreiter-Elf schon, dann aber in einem 3-4-3.
7'

Tolle Stimmung

Die Fans sorgen für eine beeindruckende Atmosphäre in der niedersächsischen Landeshauptstadt.
4'

Rot gegen Weiß

Hannover agiert in dunkelroten Trikots, schwarzen Hosen und weißen Stutzen, Wolfsburg in Weiß und Blau.
Anstoß

Malli für Brekalo

Hinsichtlich der Pleite gegen Dortmund läuft Yunus Malli in der Offensive für Josip Brekalo auf.

Fünf Neue bei 96

Trainer Breitenreiter nimmt im Vergleich zur Niederlage auf Schalke fünf Änderungen vor - so viele wie in dieser Saison nie zuvor. Unter anderem meldet sich Youngster Linton Maina zurück, Noah Joel Sarenren Batee spielt zudem erstmals 2018/19.

So spielt Wolfsburg:

Casteels - William, Tisserand, Brooks, Roussillon - Arnold - Gerhardt, Rexhbecaj - Malli - Ginczek, Weghorst

So spielt Hannover:

Esser - Korb, Elez, Anton, Ostrzolek - Walace, Bakalorz - Maina, Sarenren-Bazee - Bebou, Wood

Das Schiedsrichter-Team

Marco Fritz (SR), Thorsten Schiffner (SR-A. 1), Marcel Pelgrim (SR-A. 2), Sven Waschitzki (4. Offizieller), Felix Zwayer (VA), Benedikt Kempkes (VA-A)

Das sagt der Hannover-Coach

Andre Breitenreiter: "Wir haben unter der Woche den Fokus auf die Vierer- und Fünferkette gelegt, weil wir einfach zu viele Gegentore bekommen. Aber: Fehler passieren nun mal im Fußball. Es gilt, weiterzumachen, an die guten Dinge zu erinnern, sie zu stärken, aber natürlich auch an Schwächen zu arbeiten."

Das sagt der VfL-Trainer

Bruno Labbadia: "Im Pokal waren wir in Hannover sehr stabil. Wir haben aber gesehen, dass Hannover 96 gefährlich werden kann. Kleinigkeiten, wie das Zweikampfsverhalten, werden das Spiel entscheiden."

Mehmedi fehlt Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg muss sein Auswärtsspiel bei Hannover 96 ohne Admir Mehmedi absolvieren müssen. Trainer Bruno Labbadia erklärte: "Mehmedi wird für das Spiel ausfallen, er konnte die gesamte Woche nicht trainieren. Josuha Guilavogui konnte zumindest Teile des Trainings absolvieren."

Gute Defensive

Nur die 3 Topteams Dortmund, Bayern und Leipzig ließen in dieser Bundesliga-Saison weniger gegnerische Torschüsse zu als Wolfsburg (112).

Ausdauer und Moral

Hannover verlor in dieser Bundesliga-Saison alle 6 Spiele nach einem Rückstand; der VfL punktete hingegen schon 3-mal nach einem Rückstand (nur Dortmund häufiger).

Vorteil Wolfsburg

Wolfsburg ist gegen Hannover wettbewerbsübergreifend seit 8 Spielen (6 in der Bundesliga, 2 im Pokal) ungeschlagen (5 Siege, 3 Remis). Noch besser sieht die VfL-Bilanz in der niederländischen Landeshauptstadt aus: Die letzten 4 Gastspiele in Hannover (3 in der Bundesliga sowie vorige Woche im Pokal) gewannen die Wölfe allesamt.

Auswärtsstärke

Aus seinen 6 Heimspielen dieser Bundesliga-Saison holte Wolfsburg nur 5 Punkte, aus seinen 4 Auswärtspartien hingegen deren 7.

Auch der VfL im Abwärtstrend

Wolfsburg gewann nur eines der vergangenen 8 Bundesliga-Spiele; von den letzten 4 Partien gingen 3 verloren. Rang 11 ist die schlechteste Saisonplatzierung des VfL.

Schelchter Lauf

Von den letzten 21 Bundesliga-Spielen (seit Ende Februar) gewannen die 96er lediglich 3; satte 14 (also 2 Drittel davon) gingen verloren. Ganze 13 Punkte holte Hannover aus diesen 21 Partien. 6 Punkte nach 10 Bundesliga-Spieltagen sind Hannovers schlechteste Ausbeute seit 30 Jahren; damals stiegen die 96er am Saisonende ab.

Herzlich Willkommen

Hannover 96 und der VfL Wolfsburg eröffnen den 11. Spieltag am Freitagabend im Nachbarschaftsduell. Alle Infos zum Spiel gibt es hier im Liveticker.