Nächstes Spiel in
03T01S39M54S

BSC

1 : 0

(1 : 0)

FINAL

FCN

Tickets
Alle Spiele

Hertha schlägt den Aufsteiger

Hertha BSC hat den 1. FC Nürnberg geschlagen. Zum Saisonauftakt besiegten die Berliner den offensiv ungefährlichen Aufsteiger aus Franken mit 1:0 (1:0). Für Hertha endete damit auch die lange Durststrecke gegen den vermeintlichen Angstgegner, der nach 1568 Tagen erstmals wieder Erstliga-Luft schnupperte. Hier geht es zum Spielbericht von #BSCFCN
Spielende
90' + 2'

Maier wird geblockt

Das Berliner Talent aus der Mittelfeldzentraleschaltet sich in die Berliner Offensive ein, wird Duda halbrechts  schön freigespielt. Maier geht in den Strafraum, zieht mit rechts ab und wird im letzten Moment noch von Mühl entscheidend gestört.
90' + 1'

Fünf Minuten extra

Das Schiedsrichtergespann um Tobias Welz entscheidet sich für eine Nachspielzeit von 300 Sekunden.
89'
<- Patrick Erras
-> Robert Bauer
88'
<- Marko Grujic
-> Vedad Ibiševic
88'
<- Palko Dardai
-> Salomon Kalou
83'

Ishak verschießt Elfmeter

Der Schwede tritt den Strafstoß, will ihn unten links versenken. Jarstein ist schnell am Boden und wehrt den Schuss stark ab.
82'

Video-Assistent schreitet ein

Rekik berührt den Ball im Strafraum mit der Hand, Schiedsrichter Welz geht an die Seitenlinie und sieht sich die Szene nochmals an und entscheidet auf Handelfmeter.
81'
<- Törles Knöll
-> Hanno Behrens
79'
substitutesRobert Bauer
79'
substitutesDennis Jastrzembski
75'

Debütantenball

Acht Nürnberger feiern heute schon ihr Bundesliga-Debüt, nun folgt mit Dennis Jastrzembski auch der erste Herthaner.
72'
<- Dennis Jastrzembski
-> Maximilian Mittelstädt
70'

Ishak probiert's

Die Berliner können einen Eckball von Bauer nicht weit genug aus dem Strafraum klären. Der schwedische Stürmer legt sich die Kugel aufseinen starken linken Fuß und versucht es einfach mal aus 16 Metern Entfernung. Der Schuss geht knapp am linken Torpfosten vorbei.
67'
<- Federico Palacios
-> Edgar Salli
65'

Palacios Martinez wartet

Der Stürmer des Clubs steht schon mehr als zwei Minuten am Spielfeldrand für seine Einwechslung.
62'

Lazaro muss behandelt werden

Der Flügelspieler Herthas knickt ohne Gegnereinwirkung um und braucht eine kurze Pause bei den Mannschaftsärzten am Spielfeldrand.
58'

Kubo aus kurzer Distanz

Der flinke Japaner rettet den Ball davor, an der Grundlinie ins Auszu gehen. Er legt sich die Kugel nach innen in den Strafraum, Jarstein kommt heraus und macht sich groß. Aus spitzem Winkel schießt Kubo den Schlussmann der Berliner an.
56'
substitutesMarvin Plattenhardt
54'

Tohuwabohu nach Ecke

Lazaro bringt den Ball auf den zweiten Pfosten. Kalou gewinnt sein Kopfballduell und trifft Torunarigha im Torraum. Der Innenverteidiger versucht den Ball zu kontrollieren, Margreitter stochert ihn zurück zu Kalou, der direkt abzieht - allerdings stehen viele Nürnberger um ihn herum und können den Schuss blocken.
51'

Rekik scheitert an Bredlow

Nach Sallis Foul bringt Plattenhardt den Ball erneut in den Strafraum und findet dieses Mal den freien Innenverteidiger Rekik, der die Flanke per Kopf auf das linke Toreck bringt. Bredlow hechtet zur Seite und schnappt sich das Spielgerät.
49'

Kalou bleibt hängen

Der Ivorer geht auf seiner rechten Seite ins Laufduell mit Mühl, der ihn ziehend einbremst. Die Freistoßflanke kann Nürnberg klären, Salli foult allerdings Duda ungestüm 25 Meter vor dem Tor.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit:

Der Aufsteiger aus Nürnberg agiert vorsichtig, konzentriert sich gegen Hertha erst einmal auf die Verteidigung des eigenen Tores. Vereinzelt versuchen die Franken bei Ballgewinn schnell umzuschalten, allerdings geht dem Club die Präzision noch ab. Berlin hat mehr Ballbesitz, tut sich gegen die massive Defensive schwer zu Chancen zu kommen. Lazaro konnte sich im Eins-gegen-eins mit Leibold durchsetzen und in die Mitte zu Ibisevic flanken, der die aufgrund der Spielanteile insgesamt verdiente Halbzeit-Führung erzielen konnte.
Halbzeit
45'

Ishak aus 17 Metern

Die Nürnberger gewinnen den Ball tief in der Berliner Hälfte. Der schwedische Stürmer wird sofort angespielt, dreht sich zum Tor auf und zieht mit links ab. Der Ball geht etwas über das Tor.
42'

Plattenhardt wird geblockt

Ibisevic kommt dem mit Ball durchgestarteten Linksverteidiger entgegen, wird angespielt und leitet die Kugel mit einer fließenden Bewegung zurück in den Lauf des deutschen Nationalspielers. Plattenhardt will von der linken Strafraumgrenze in den Sechzehner flanken, Bauer rutscht ihm in den Passversuch.
36'
substitutesAlexander Fuchs
32'

Club weiterhin tief

Der Aufsteiger spielt so weiter wie vor dem Gegentreffer. Noch bleibt den Franken viel Zeit, um auszugleichen, die gute Staffelung in der Defensive muss noch nicht gelockert werden. Hertha kontrolliert den Ball und das Geschehen auf dem Spielfeld.
28'

Tobias Welz kontrolliert Tor

Der Schiedsrichter sieht sich nach einem Hinweis des Video-Assistenten Harm Osmers die Führung nochmals an. Ibisevic prallte kurz vor dem Treffer mit Margreitter zusammen - allerdings lief alles regelkonform ab, eswar kein Foul. Welz gibt das 1:0.
27'

Vedad Ibiševic

TOR!

1 : 0
Vedad Ibiševic
24'

Kubo aus der Distanz

Der japanische Neuzugang der Clubberer dribbelt von seiner linken Flügelposition nach innen. Die Nummer 14 umkurvt Duda und Lazaro, und zieht aus 20 Metern halblinker Position ab. Jarstein hält den Ball sicher.
20'

Stark grätscht Trainer um

Der Innenverteidiger der Hauptstädter, der aus Mittelfranken stammt und bei den Nürnbergern ausgebildet wurde, rutscht mit hohem Tempo in den an der Seitenlinie dribbelnden Kubo. Da der Boden nass und glitschig ist, schlittern beide Spieler in den Nürnberger Coach Michael Köllner, der sich dabei zum Glücknicht verletzt.
17'

Petrak als Türsteher

Der defensive Mittelfeldspieler des Aufsteigers gewinnt viele Zweikämpfe, macht das Zentrum dicht für die Hertha. Zusammen mit dem Innenverteidiger Margreitter hält der Tscheche die Abstände gering, macht ein gefährliches Offensivspiel für Berlin sehr schwer.
12'

Erste Ecke der Partie

Die Heimelf darf die erste Standardsituation ausführen. Plattenhardt bringt die Kugel mit Schnitt von der rechten Eckfahne in den Torraum. Sowohl Nürnbergs Keeper Bredlow als auch mehrere Feldspieler unterlaufen den Ball.
8'

Abwartender Club

Die Franken überlassen den Hauptstädtern den Ball. Der FCN läuft die Hertha erst in der eigenen Hälfte an.
5'

Interessante Freistoßposition

Leibold dribbelt von seiner Position als linker Außenvereteidiger ins Zentrum, wird dann 25 Meter zentral vor den Tor gefoult. Die folgende Freistoßflanke kommt von Leibold auf den Kopf von Behrens - der Ball geht einen Meter am rechten Pfosten vorbei.
3'

Fünferriegel beim FCN

Die Dreierkette der Gäste wird bei gegnerischem Ballbesitz in der eigenen Hälfte zu einer massiven Fünferreihe. Der Aufsteiger setzt erst malaufSicherheit.
Anstoß

Unikat Petrak

Der Tscheche ist der einzige Nürnberger, der schon in der letzten Bundesliga-Saison des FCN dabei war (2013/14). Beim letztem Bundesliga-Spiel des Club im Mai 2014 bei Schalke 04 stand aber auch der defensive Mittelfeldspieler nicht auf dem Platz.

Acht Bundesliga-Debütanten

Bis auf Bauer, Ishak und Petrak hat kein Nürnberger in der Startelf bisher in der Bundesliga gespielt.

Hertha mit der Pokal-Elf

Berlin beginnt mit der gleichen Startelf wie beim 2:1-Sieg in Braunschweig, also ohne Neuzugänge.

So spielt der Club

Bredlow - Bauer, Mühl, Marggreitter, Leibold - Behrens, Petrak, Fuchs - Salli, Ishak, Kubo

Die Startelf der Hertha

Jarstein - Stark, Rekik, Torunarigha - Lazaro, Maier, Duda, Plattenhardt - Kalou, Ibisevic, Mittelstädt

Das Schiedsrichterteam

Tobias Welz (SR) / Rafael Foltyn (SR-A. 1) / Dr. Martin Thomsen (SR-A. 2) / Jan Neitzel-Petersen (4. Offizieller) / Harm Osmers (VA) / Robert Kempter (VA-A)

Das sagt Köllner

Nürnbergs Coach Michael Köllner sagt: "Wir sind sicherlich in der Außenseiterrolle, aber wir fahren schon nach Berlin, um etwas mitzunehmen. Wir freuen uns auf die Kulisse in Berlin, die uns sicher nicht hemmen wird. Dass wir von über 5000 Clubfans unterstützt werden, ist eine Riesensache."

Das sagt Dardai

Hertha-Trainer Pal Dardai erklärt: "Wir wollen diese Saison besseren, schöneren Fußball anbieten. Wichtig ist es, gegen Nürnberg zu gewinnen, damit wir in Ruhe weiterarbeiten können, der Teamgeist wächst und die jungen Spieler sich weiterentwickeln können."

Hertha holt Grujic

Hertha BSC begrüßt kurz vor dem ersten Spiel noch einen Neuzugang: Vom FC Liverpool schließt sich der zentrale Mittelfeldspieler Marko Grujic den Herthanern auf Leihbasis für ein Jahr an.

Kubo verstärkt Nürnberg

In der Woche vor dem Saisonstart hat sich der 1. FC Nürnberg noch einmal verstärkt. Der japanische Nationalspieler ist in der Offensive flexibel einsetzbar und kommt zunächst für ein Jahr auf Leihbasis von der KAA Gent.

Immer wieder Ibisevic

Vedad Ibisevic war in seinen letzten fünf Bundesliga-Spielen gegen Nürnberg an fünf Toren beteiligt (4 Treffer, ein Assist).

Geschichtsstunde

Hertha gegen Nürnberg war eine der Paarungen des allerersten Bundesliga-Spieltags (24.August 1963): Beim 1:1 trafen Hans-Günter Schimmöller und Max Morlock.

Torhungriger Club

Nur in einem der letzten 13 Bundesliga-Spiele gegen Nürnberg blieben die Berliner ohne Gegentor (beim o.g. 1:0-Sieg).

Lieblingsgegner

Der Club gewann sieben der vergangenen neun Bundesliga-Spiele gegen die Hertha, unter anderem am 1. Spieltag 2011/12 mit 1:0 in der Hauptstadt.

Warten auf den Sieg

Hertha ist gegen Nürnberg seit sechs Bundesliga-Spielen sieglos und verlor fünf davon. Der einzige Sieg in den vergangenen neun Bundesliga-Partien gegen den Club datiert vom 10. Mai 2008 (zu Hause 1:0 durch ein Tor von Raffael).

Herzlich willkommen!

Hertha BSC empfängt am 1. Spieltag den 1. FC Nürnberg. Nach vier Jahren spielt der Aufsteiger erstmals wieder in dier Bundesliga. An dieser Stelle gibt es alle Infos zum Spiel.