Nächstes Spiel in
03T03S02M08S

BSC

1 : 0

(1 : 0)

FINAL

SGE

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Hertha BSC holt sich einen verdienten Heimsieg. Die Gastgeber waren über 90 Minuten die stabilere Mannschaft, haben extrem clever verteidigt und vorne die eine Chance nach einem Standard genutzt. Frankfurt hingegen hat viel versucht, am Ende aber nicht die zündenden Ideen gehabt, um das Abwehrbollwerk des Gegners zu knacken.
Spielende
90' + 2'

Letzter Angriff

Frankfurt kommt nochmal...
90' + 1'

Haller verpasst um ein Haar

Willems bringt eine Flanke an den langen Pfosten, wo Haller nur Zentimeter am Ball vorbeifliegt.
90' + 1'

Nachspielzeit

Drei Minuten gibt es oben drauf.
90' + 1'

Dardai sichert ab

Skjelbred soll jetzt mit seiner Erfahrung hinten den Sieg nach Hause fahren.
90'
<- Per Skjelbred
-> Arne Maier
88'

Ndicka verzieht knapp

De Guzman bringt einen Freistoß von rechts herein, in der Mitte kommt Ndicka zum Kopfball, der aber ein Stück rechts am Tor vorbeifliegt.
87'

Schlussphase

Knapp drei Minuten bleiben Frankfurt hier, um etwas Zählbares mitzubringen.
85'

Jarstein hat ihn

De Guzman sucht Rebic und Haller vorne am Fünfer, Jarstein kommt aber raus und holt sich den Ball aus der Luft.
84'

Frankfurt jetzt nochmal mit Macht

Die Eintracht dreht ein letztes Mal auf, setzt sich vorne fest.
83'

Jovic wird gestört

Der Frankfurter bekommt den Ball am Fünfer, versucht es mit dem Drehschuss, wird aber von Lustenberger und Duda gemeinsam gestoppt.
82'

Rebic hilft hinten aus

Der Stürmer eilt bis zum eigenen Strafraum zurück und klärt dort gegen den eingewechselten Duda zur Ecke.
81'
<- Ondrej Duda
-> Vedad Ibiševic
81'
<- Nicolai Müller
-> Danny da Costa
79'

Eintracht kommt über das Laufspiel

Die Eintracht lief bislang drei Kilometer mehr als Berlin.
77'

Alles im Griff

Hertha BSC steht weiter sehr kompakt und lässt kaum etwas zu. Frankfurt müht sich, wirkt aber inzwischen auch etwas ideenlos.
72'
<- Jetro Willems
-> Gélson Fernandes
72'
<- Mijat Gacinovic
-> Ante Rebic
71'

Kostic verucht es

Haller kann sich links im Strafraum nicht direkt durchsetzen, legt dann aber gut für Kostic auf. Dess flacher Schuss landet aber in den Armen von Jarstein.
69'

Das Bemühen ist zu sehen

4:1 Torschüsse und 67 Prozent der Ballbesitzphasen pro Frankfurt in Hälfte 2.
67'

Frankfurt macht Druck

Die Gäste setzen sich jetzt erstmals für einen längeren Zeitraum am gegnerischen Strafraum fest, erarbeiten sich zwei Ecken in Folge, können aber bislang kein Kapital daraus schlagen.
67'

Taktisches Foul von Selke

Dafür gibt es die Gelbe Karte. Der anschließende Freistoß wird von Torunarigha zur Ecke für Frankfurt geklärt. Diese verläuft ohne Gefahrenmoment.
66'
substitutesDavie Selke
65'
<- Maximilian Mittelstädt
-> Salomon Kalou
64'

De Guzman rettet!

Torunarigha tankt sich bis in den Strafraum durch, stoppt dann ab, verlädt Hasebe und legt für Kalou auf. Der will abschließen, aber de Guzman grätscht ihm im allerletzten Moment den Ball vom Fuß.
62'

Hertha clever

Die Gastgeber stehen hinten dicht gestaffelt und machen den Laden dicht. Da ist es für Frankfurt extrem schwer, durchzukommen. Vorne lauern die Hauptstädter weiter auf Konter.
61'

Torunarigha klärt

De Guzman lässt gut für Haller durch, für den der Ball aber ein bisschen zu schnell ist. Torunarigha eilt herbei und klärt.
58'

Zu ungenau

Ndicka kommt mit Leckie nicht mit, dessen Flanke segelt aber von der Grundlinie aus auf der anderen Seite ins Seitenaus.
57'

Frankfurt vor Herkulesaufgabe

Frankfurt punktete in dieser Saison erst einmal nach einem Rückstand, beim schmeichelhaften Last-Minute-1:1 in Nürnberg (9. Spieltag).
53'

Wahnsinnstat von Trapp!

Wieder ist Selke durch, diesmal bleibt die Fahne unten. Wieder versucht Selke, den SGE-Torwart zu umkurven, diesmal geht dieser aber nicht runter, sonder bleibt oben und springt in den Ball. Dann grätscht er ihn Selke vom Fuß. Bärenstark gemacht von Trapp.
53'

Jarstein ist zur Stelle

Rebic kommt zum Abschluss, aber Jarstein taucht ab und hält die Kugel fest.
50'

Tor wird zurückgenommen

Selke ist plötzlich auf und davon, umkurvt Trapp und schiebt die Kugel rein. Die Fahne geht erst hoch, als der Ball schon im Tor zappelt, der Treffer zählt nicht. Das war aber auch klares Abseits.
47'

Kostic führt wieder aus

Diesmal geht der Ball in die Mauer.
47'

Direkt der nächste Freistoß

Kalou schubst Haller um. Weniger als 20 Meter Torentfernung. Kostic und de Guzman stehen bereit.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit

Eine relativ ausgeglichene Partie zwischen Hertha BSC und der Frankfurter Eintracht. Die Gäste strahlen offensiv eigentlich etwas mehr Gefahr aus, verpassen es aber bislang, den letzten Stich zu setzen. Hertha hingegen verteidigt tapfer und traut sich immer wieder nach vorne. Die Führung fällt dann nach einem Standard. Es bleibt spannend im Olympiastadion.
Halbzeit
45'

Kostic verzieht

Der Freistoß geht knapp oben rechts vorbei.
45'

Gute Freistoßposition

Diesmal ist Grujic der Übeltäter, zieht Rebic etwas 25 Meter zentral vor dem eigenen Tor um.
43'

Erstes Bundesliga-Tor

Marko Grujic erzielte sein erstes Bundesliga-Tor. Irgendwie logisch, gab er doch vier der bisher sechs Hertha-Torschüsse ab.
41'

Grujic wieder hinten

Marko Grujic ist im Moment überall zu finden, hilft jetzt wieder hinten aus und trennt Rebic fair vom Ball.
40'

Grujic per Kopf!

Ecke von Plattenhardt, der diese mit viel Schnitt ins Zentrum bringt. Dort gewinnt Grujic das Kopfballduell und drückt die Kugel unten links in die Maschen.
40'

Marko Grujic

TOR!

1 : 0
Marko Grujic
37'

Rebic mit dem Schuss!

Jetzt kommt Frankfurt mal mit Tempo durchs Zentrum, wo Jovic am Schluss für Rebic auflegt. Jarstein kann dessen Schuss aber festhalten.
36'

Plattenhardt macht zu

Da Costa mal wieder mit Tempo über rechts, will dann von der Grundlinie flanken, Plattenhardt macht die Lücke aber zu und klärt zur Ecke.
35'

Jovic nicht im Spiel

Die Berliner stellen den  Top-Torschütze der Bundesliga geschickt zu. Jovic war erst 5-mal am Ball.
34'

Wenig Durchschlagskraft

Hertha kommt an Frankfurts gut gestaffelter Defensive bislang kaum vorbei. Auf der anderen Seite sieht das aber ganz ähnlich aus.
32'

Glück für Trapp

Der SGE-Keeper viel zu weit vor seinem Tor, rechnet nicht mit dem Rückpass von Ndicka und kann dann froh sein, dass der Ball knapp neben und eben nicht in sein tor rollt.
28'

Kostic zu lasch

Plötzlich kommt der Frankfurter an der Strafraumkante vollkommen frei zum Abschluss, schießt aber viel zu locker - kein Problem für Jarstein.
27'

Grujic diesmal vorne!

Der Herthaner lässt diesmal auf der anderen Seite einen aus gut 25 Metern kommen. Trapp hat die Kugel im Nachfassen.
23'

Grijuic klärt...

...einen Frankfurter Freistoß aus dem Halbfeld zum Einwurf.
22'

Leckie über rechts

Der Australier kommt mit viel Tempo und sucht Selke im Zentrum. Hasebe ist aber beim Hertha-Stürmer und vor ihm am Ball.
20'

Wieder Haller!

Die nächste Flanke von da Costa findet Haller am kurzen Pfosten. Dessen Schuss aus der Drehung geht aber knapp rechts vorbei.
17'

Torunarigha verpasst

Frankfurts Keeper Trapp kommt bei einer Ecke raus, kann die Kugel aber nicht festhalten und hat dann Glück, weil Hasebe vor dem einschussbereiten Torunarigha klären kann.
15'

Hart aber unplatziert

Erst flankt Plattenhardt, Ndicka kann aber klären - jedoch genau in die Füße von Grujic. Dessen Schuss aus 20 Metern ist zwar hart, geht aber genau in die Arme von Trapp.
13'

Da Costa klärt

Lazaro flankt von rechts, Leckies Kopfball geht aber genau in die Füße von Da Costa, der die Kugel raushaut.
12'

Foul von Rebic

Der Kroate schubst Lecki im Mittelfeld um, der anschließende Freistoß birgt aber keine Gefahr für Frankfurt.
10'

Pfosten!

Erste ganz dicke Möglichkeit des Spiels! Haller setzt sich im Strafraum gegen drei Mann durch, schließt dann ins lange Eck ab. Ein Bein der Hertha fälscht noch an den Pfosten ab - Glück für Jarstein, der keine Chance gehabt hätte.
9'

Hertha macht das Spiel

Die Berliner verzeichnen in der Anfangsphase mehr Ballbesitz, spielen auch immer wieder gut nach vorne. Frankfurt lauert auf Konter.
5'

Fair vom Ball getrennt

Kalou setzt erst schön auf links durch, wird dann aber fair von Salcedo attackiert und vom Ball getrennt. Die Zuschauer wollen das natürlich nicht ganz wahrhaben...
4'

Erster Angriff der Eintracht

Da Costa mit der klasse Flanke von rechts, auf der anderen Seite lauert Kostic. Lustenberger bekommt so eben noch die Fußspitze dran und verhindert so, dass der Frankfurter drankommt.
3'

Hohes Pressing

Die Herthanes attackieren den Gegner schon weit in dessen Hälfte, stehen sehr hoch und versuchen so Druck aufzubauen.
2'

Ecke bringt nichts ein

Am Ende kommt ein Abstoß für die Eintracht dabei herum.
2'

Hasebe dazwischen

Erster Angriff der Hertha über rechts, Hasebe klärt zur Ecke.
Anstoß

Die Mannschaften laufen ein

Mit etwas Verspätung betreten beide Teams den Platz. Jetzt noch die Seitenwahl, dann geht es los.

Comeback für Salcedo

Einzige Änderung in Frankfurts Startelf gegenüber der Niederlage gegen Wolfsburg: Anstelle von Marco Russ kommt Carlos Salcedo zu seinem Comeback nach dreimonatiger Verletzungspause. Sein letztes Spiel machte der Mexikaner am 1. September gegen Bremen.

Hertha erstmals 2018 unverändert

Erstmals im Kalenderjahr 2018 bestreitet Hertha zwei Bundesliga-Spiele in Folge mit der gleichen Startelf.

Und so beginnt Eintracht Frankfurt:

Trapp - Salcedo, Hasebe, Ndicka - Da Costa, Fernandes, De Guzman, Kostic - Rebic - Jovic, Haller

So startet Hertha BSC:

Jarstein - Lazaro, Torunarigha, Lustenberger, Plattenhardt - Maier, Grujic - Leckie, Kalou - Ibisevic, Selke

Das sagt SGE-Trainer Adi Hütter

"Uns erwartet ein schweres Auswärtsspiel am Samstag, in dem wir wieder in die Spur zurückfinden und auf die Niederlage zuletzt reagieren wollen. Ich erwarte daher von der ersten Minute an eine Top-Leistung. Hertha hat eine gute Mannschaft, die zuletzt mit einem Auswärtssieg in Hannover wieder Selbstvertrauen getankt hat. Es wird nicht einfach."

Das Schiedsrichter-Team

Daniel Schlager (SR), Sven Waschitzki (SR-A. 1), Frederick Assmuth (SR-A. 2), Norbert Grudzinski (4. Offizieller), Bibiana Steinhaus (VA), Arne Aarnink (VA-A)

Luckassen fällt aus

Derrick Luckassen hat sich am vergangenen Mittwoch im Training eine Verletzung am Syndesmoseband im linken Sprunggelenk zugezogen. Das hat eine Untersuchung ergeben. Er wird damit in der Hinrunde nicht mehr zur Verfügung stehen.

Das sagt der Hertha-Coach

Pal Dardai ist sich noch nicht sicher, in welchem System seine Mannschaft aufläuft: "Es ist gut möglich, dass wir wieder mit zwei Stürmern agieren. Ich finde es sehr interessant zu sehen, wie das System gegen eine Top-Mannschaft funktioniert. Die endgültige Entscheidung fällt aber definitiv erst am Spieltag."

Gute Bilanz

Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten hat die Hertha eine so gute Bilanz wie gegen die Eintracht: 28 Siege und nur 16 Niederlagen stehen in den bisherigen 60 Duellen zu Buche. Gegen keinen anderen Verein erzielten die Berliner so viele Bundesliga-Tore (108) wie gegen die Eintracht.

Effektiver als Müller

Selten durfte Jovic durchspielen, weshalb er eine phantastische Bilanz bezogen auf Spielminuten hat. In Relation zur Einsatzzeit war nicht einmal Gerd Müller so effektiv wie Jovic.

Starke Quote

Jovic komplettiert in Berlin virtuell seine erste komplette Bundesliga-Saison, steht er doch vor seinem 34. Bundesliga-Spiel. 18 Tore erzielte der Serbe.

Torjäger Jovic

Luka Jovic steht an der Spitze der Torschützenliste (gemeinsam mit Paco Alcacer). Erst zum 5. Mal in der Bundesliga-Historie stellt Eintracht nach 13 Spieltagen den besten Torschützen ligaweit (zuvor 2-mal Meier, Gekas und Yeboah).  Erst zum 2. Mal in der Historie hat ein Eintracht-Spieler an den ersten 13 Spieltagen zweistellig getroffen. Vor Jovic (10 Tore) gelang dies 2010 Theofanis Gekas (11 Tore). Der Grieche erzielte damals am 14. Spieltag seinen 12. Treffer, Jovic benötigt also einen Doppelpack, um den Vereinsrekord nach 14 Spieltagen zu egalisieren.

Hertha kann gleichziehen

Bei dieser Partie sind wie immer maximal 3 Punkte zu holen, trotzdem greift die herrliche 6-Punkte-Aritmethik: Gewinnt der Tabellensiebte Hertha, dann ziehen die Berliner mit dem Tabellenfünften Frankfurt punktemäßig gleich (dann beide 23 Zähler).  Gewinnt die Eintracht, dann wächst der Vorsprung auf Hertha auf 6 Punkte an und man nistet sich auf den Europapokalplätzen ein.

Serien gerissen

Für beide Teams endete am letzten Wochenende eine Serie: Hertha BSC hat in Hannover erstmals seit dem 2:0 gegen die Bayern wieder ein Bundesliga-Spiel gewonnen (dazwischen lagen 6 sieglose Partien).  Umgekehrt sieht es bei der Eintracht aus: Nach zuvor 11 ungeschlagenen Pflichtspielen mit 10 Siegen und einem Remis musste sich Frankfurt gegen Wolfsburg erstmals seit Ende September (1:3 in Mönchengladbach) wieder geschlagen geben.

Herzlich Willkommen...

...im Liveticker zur Partie Hertha BSC gegen Frankfurt am 14. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 im Olympiastadion.