München - Der SV Werder Bremen hat einen wahren Top-Torjäger in seinen Reihen: Claudio Pizarro schoss gegen Mainz sein 150. Bundesliga-Tor - kein anderer noch aktiver Spieler traf in der Bundesliga so oft.

  • Verhältnismäßig viele Siege: Bremen feierte den sechsten Saisonsieg und damit schon jetzt einen mehr als in der letzten Saison in der gesamten Hinrunde.

  • Historische Heim-Misere: Mainz verlor das fünfte Heimspiel in Folge, baute damit den Vereinsnegativrekord weiter aus - das neue Stadion ist alles andere als eine Festung.

  • Pizarro hat nach elf Spieltagen schon acht Mal getroffen - zu diesem Zeitpunkt einer Saison hatte er zuvor nie so viele Tore auf dem Konto.

  • Werder lief nach der Pause 4,5 km mehr als die Mainzer (60,1 km bzw. 55,6 km).

  • Alle drei Bundesliga-Tore von Sebastian Prödl bereitete Aaron Hunt vor, zwei der drei Tore schoss Prödl in Mainz.

  • Für Bremen war es der sechste Saisonsieg, bei vier der sechs Spiele kassierte Werder das 0:1.

  • Für Mainz war es die sechste Saisonniederlage, bei vier dieser sechs Spiele schoss der FSV das 1:0.

  • Aaron Hunt traf erstmals seit einem Jahr in der Bundesliga wieder ohne Elfmeterhilfe (zuletzt am 23. Oktober 2010, 4:1 in Gladbach, zwischenzeitlich zwei Elfmetertore).

  • Niko Bungert schoss sein zweites Tor 11/12 - für ihn bereits ein neuer Saisonrekord.