Köln - Rekorde, Bestmarken und interessante Statistiken - die Zahlen des 3. Spieltags der Bundesliga-Saison 2015/16 auf einen Blick:

Bundesliga insgesamt

14 – Zum 14. Mal starteten die Bayern mit drei Siegen in eine Saison, in zehn der 13 vorherigen Fälle wurde der FCB dann Meister.

5 – Fünf Strafstöße gab es bereits, das ist schon jetzt Höchstwert in dieser Saison – mehr waren es im Übrigen auch in der vergangenen Spielzeit nie.

2 – An den ersten beiden Spieltagen gab es keine glatt Rote Karte, in dieser dritten Runde dann gleich zwei.

Serien

© imago / Eibner

14 - Darmstadt verlor keines seiner letzten 14 Pflichtspiele am Böllenfalltor, es gab in diesem Zeitraum sieben Siege und sieben Remis.

8 - Bruno Labbadia hat in seinem achten Bundesliga-Spiel als Trainer gegen den 1. FC Köln erstmals verloren.

7 – Zum ersten Mal seit sieben Jahren ist Hannover nach drei Spieltagen noch sieglos.

3 - Darmstadt spielte im dritten Saisonspiel zum dritten Mal remis. Letzte Saison in Liga 2 hatte nur Bochum häufiger die Punkte geteilt als die Lilien (14 Mal).

2 – Der FC Ingolstadt feierte im zweiten Auswärtsspiel dieser Saison den zweiten Sieg. Der bisher einzige Bundesliga-Neuling, dem dieses Kunststück gelang, war Fortuna Düsseldorf im Jahre 1966.

0 - Mit null Punkten und einer Tordifferenz von minus sechs nach drei Spieltagen legte der VfB Stuttgart den schwächsten Start der Vereinsgeschichte hin – zudem wurde Alexander Zorniger zum ersten VfB-Trainer, der seine ersten drei Bundesliga-Spiele allesamt verlor.

Tore

© imago / Jan Huebner

25 - In seinem 25. Bundesliga-Spiel für den HSV traf Lewis Holtby erstmals (mit seinem 24. Torschuss). Sein zuvor letztes Bundesliga-Tor hatte Holtby am 18. Januar 2013 für Schalke gegen Hannover erzielt.

3 – Yoshinori Muto traf bereits in seinem dritten Bundesliga-Spiel doppelt, so schnell schaffte das vor ihm kein Japaner (insgesamt ist er der 16. Japaner, der ein Bundesliga-Tor erzielt hat).

Jubiläen

200 – In seinem 200. Bundesliga-Spiel erzielte Thomas Müller beim 1:0 sein 75. Tor – am Ende traf er zum 15. Mal in der Bundesliga mindestens doppelt.

Sonstiges

© gettyimages / Bongarts

101 - Unter Pep Guardiola hat Bayern noch nie ein Hinrundenspiel verloren. Mit dem Spanier auf der Bank holten de Münchner 101 von 111 möglichen Hinrundenzählern (32 Siege, 5 Remis)!

27,5 - Ingolstadt spielte mit seiner ältesten Startelf (Durchschnittsalter 27,5 Jahre) seit Mai 2013, also mit der ältesten unter Ralph Hasenhüttl (seit Oktober 2013 im Amt).

19 – Sieben Punkte nach drei Spieltagen – für Köln bedeutet das den besten Start in eine Bundesliga-Saison seit 19 Jahren (1996/97 gab es drei Siege in den ersten drei Spielen).

7 – Armin Veh hat erstmals als Gast beim VfB gewonnen – im insgesamt siebten Anlauf als Spieler oder Trainer.

3 – Mainz feierte mit dem 3:0 gegen Hannover seinen höchsten Sieg unter Trainer Martin Schmidt.

1 - Eduardo Vargas debütierte per Einwechslung in der Bundesliga, wurde zum ersten Chilenen im Hoffenheimer Trikot.