Die Stimmen der Trainer zur ersten Deutschen Meisterschaft des VfL Wolfsburg:

Trainer Felix Magath (VfL Wolfsburg): "Es ist ein Traum. Vor der Saison hätte ich nie gedacht, dass wir Deutscher Meister werden können. Wir haben starke Leistungen gebracht und sind verdient Meister geworden. Der Abschied fällt mir natürlich sehr schwer."

Christian Gentner (VfL Wolfsburg): "Das kann man noch nicht realisieren. Es wird erst in den nächsten Tagen langsam kommen, denke ich. Wir haben auch für die ganze Stadt und die Umgebung großartiges erreicht. Wir haben eine überragende Rückrunde gespielt und haben es auf jeden Fall verdient Deutscher Meister zu werden."

Edin Dzeko (VfL Wolfsburg): "Das ist ein Traum. Ich habe nie gedacht, dass ich innerhalb von zwei Jahren hier in Deutschland Meister werde. Das Grafite und ich den ewigen Torrekord von Gerd Müller und Uli Hoeneß gebrochen haben, ist toll. Aber jetzt feiern wir erstmal die ganze Nacht."

Martin Winterkorn (VW-Chef): "Ich bin sehr fußballbegeistert und freue mich total für Felix Magath. Er hat die richtigen Spieler verpflichtet und es geschafft ein großes Team aufzubauen."

Christian Wulff (Ministerpräsident Niedersachsen): "Sie haben die meisten Tore geschossen und sind absolut verdient Deutscher Meister geworden. Ich werde heute Abend auf dem Marktplatz mit der Mannschaft feiern."

Franz Beckenbauer (Präsident FC Bayern): "Wolfsburg hat es absolut verdient. Sie haben in der Rückrunde den FC Bayern auseinander genommen, jetzt heute Werder Bremen. Sie waren die einzigen, die konstant gute Leistungen gezeigt haben. Vor allem ihre Heimstärke hat am Ende den Unterschied gemacht. Man kann Felix Magath und der Mannschaft nur gratulieren. Magath hat es geschafft aus einer mittelmäßigen Mannschaft einen deutschen Meister zu formen. Am Ende haben die Wölfe ihre Stärken in der Offensive perfekt ausgespielt."

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender Bayern München): "Ich möchte Wolfsburg ausdrücklich zur deutschen Meisterschaft gratulieren, die haben sich das verdient - in der Rückrunde haben sie eine tolle Leistung gebracht. Das ist der erste Titel für Wolfsburg, sie sollen ihn genießen, denn in der nächsten Saison werden wir ihn ihnen wieder streitig machen."

Trainer Thomas Schaaf (Werder Bremen): "Gratulation an den VfL. Sie haben eine fantastische Saison gespielt und haben verdient den Deutschen Meistertitel geholt. Es war eine beachtenswerte Art, wie sie Meister geworden sind."

Jupp Heynckes (Bayern München): "Erstmal Grüße und vor allem Glückwünsche nach Wolfsburg. Der VfL ist verdient Deutscher Meister geworden, sie haben vor allem in der Rückrunde den besten Fußball gespielt. Glückwunsch an die Mannschaft, an den Club, vor allem an Felix Magath, der einen guten Job gemacht hat."

Markus Babbel (VfB Stuttgart): "Großes Kompliment an Wolfsburg. Deren Fußball ist nicht nur erfolgreich gewesen, sondern war auch noch schön anzuschauen. Sie sind absolut verdient Meister geworden."

Oliver Bierhoff (Teammanager der deutschen Nationalmannschaft): "Dass Wolfsburg Meister wird, damit konnte man absolut nicht rechnen. Ich würde lügen, wenn ich sagte, das hätte ich vorher gewusst. Aber sie haben vor allem in der zweiten Halbserie sehr konstant und sehr selbstbewusst gespielt, insofern ist es eine verdiente Meisterschaft. Gratulation auch an Felix Magath, er hat tolle Arbeit geleistet. Wir sind ja nicht immer mit ihm auf einer Linie, aber das hat er gut gemacht."