Das Testspiel des VfL Wolfsburg gegen Esbjerg FB endete 1:1-Unentschieden.

Die "Wölfe" erwischten einen denkbar schlechten Start und gerieten nach nur 60 gespielten Sekunden in Rückstand. Nach einer Flanke von der rechten Seite köpfte Rieks zum 1:0 für die Gastgeber ein (1.).

Harte Trainingsarbeit hinterlässt Spuren

In Anschluss hatte der VfL gleich zwei Mal die Gelegenheit zum Ausgleich. Doch Grafite traf mit einem Fernschuss nur die Latte, Alexander Esswein aus kurzer Distanz den Pfosten. Die Veh-Elf hatte mehr vom Spiel, doch auch Esbjerg kam immer wieder zu Torchancen. In der 42. Minute der Ausgleich: Grafite setzte sich gegen drei Gegenspieler im Strafraum durch und schob überlegt zum 1:1 ein (42.). Mit diesem Ergebnis ging es anschließend in die Pause.

In der zweiten Halbzeit bekamen die rund 2.400 Zuschauer zunächst keine Torchancen zu sehen. Beide Teams waren darauf bedacht, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Ihnen war anzumerken, dass sie schon einige harte Trainingseinheiten hinter sich haben. Armin Veh brachte in der 71. Minute noch einmal drei neue Spieler. Torgelegenheiten blieben weiterhin Mangelware. Es blieb beim 1:1.

VfL Wolfsburg: Lenz (46. Hitz) - Costa (46. Alvim), Barzagli, Madlung, Zaccardo - Riether, Schindzielorz (71. Laas), Baier (71. Saglik) - Esswein, Grafite (71. Radu), Caiuby (46. Munteanu)

Tore: 1:0 Rieks (1.), 1:1 Grafite (42.)