Die portugiesische Nationalmannschaft muss bei der am Freitag beginnenden WM in Südafrika ohne Flügelspieler Nani auskommen.

Der Dribbelkünstler vom englischen Premier-League-Club Manchester United leidet an einer Verletzung der linken Schulter, die sein Mitwirken beim Turnier am Kap unmöglich macht. Für den 23 Jahre alten Offensivpartner von Superstar Cristiano Ronaldo nominierten die Portugiesen Mittelfeldspieler Ruben Amorim von Rekordmeister Benfica Lissabon nach.

Nicht fit genug für die WM

"Nach einer Reihe von Tests haben wir entschieden, dass Nani nicht fit genug ist, um an der WM teilzunehmen", hieß es in einer Mitteilung des portugiesischen Verbandes. Nani hatte sich die Blessur am Freitag im Training vor dem Abflug nach Südafrika zugezogen und auf eine schnelle Genesung gehofft.

Kurz vor Portugals Testspiel am Dienstanachmittag in Johannesburg gegen Mosambik musste der Außenstürmer nun jedoch endgültig passen und ist nach Englands Mannschaftskapitän Rio Ferdinand der zweite ManUtd-Star, der in Südafrika verletzungsbedingt nicht auflaufen kann.

Bremens Almeida trifft doppelt

Dass Nani der portugiesischen Auswahl bei der WM gut zu Gesicht gestanden hätte, wurde gegen Mosambik mehr als deutlich. Das Team von Trainer Carlos Quieroz zeigte sich zwar hochüberlegen, kam gegen den 85. der FIFA-Weltrangliste aber erst nach dem Seitenwechsel durch Tore von Danny (52.) und des Bremer Bundesliga-Profis Hugo Almeida (75./83.) zu einem annähernd standesgemäßen 3:0 (0:0)-Sieg.

Real Madrids Star Ronaldo wurde vor rund 30.000 lautstarken Zuschauern im Wanderers Stadion erst in der 63. Minute eingewechselt. Auch Doppel-Torschütze Hugo Almeida kam nur 45 Minuten zum Einsatz.