Mit Fred Rutten präsentiert der FC Schalke 04 ein neues Gesicht in der Bundesliga. Der Niederländer will auch auf Schalke erfolgreichen offensiv Fußball bieten.

Im Interview mit bundesliga.de spricht er über seine Ziele mit seinem neuen Verein und die Erwartungen an seine Mannschaft.

bundesliga.de: Sie wechselten von Twente Enschede zum FC Schalke in die Bundesliga. Was ist hier anders?

Fred Rutten: Hier ist alles viel größer als in Enschede. War bei Twente eine Kamera sind es hier zehn. Aber darauf kann ich mich einstellen und damit umgehen.

bundesliga.de: Wofür soll S04 unter dem Trainer Fred Rutten stehen?

Rutten: Es gibt zwei Bereiche: Zum einen möchte ich versuchen, dass sich jeder Spieler individuell weiter entwickelt. Zum anderen möchte ich, dass die Zuschauer sehen können, dass auf dem Platz eine Mannschaft steht, die einen Plan hat und die Leistung bringt.

bundesliga.de: In der Offensive scheint es ein Überangebot zu geben mit Farfan, Kuranyi, Sanchez, Altintop, Lövenkrands, Zé Roberto, Varela, Streit, Asamoah und Rakitic. Wie gehen Sie damit um?

Rutten: Viele dieser Spieler sind auf verschiedenen Positionen einsetzbar, zudem wollen wir in die Champions League und dort möglichst viele Spiele bestreiten. Wir brauchen also eine große Kabine, um die Belastungen zu kompensieren.

bundesliga.de: Welche Effekte der EURO erwarten Sie für die Bundesliga?

Rutten: Ich habe sehr viel Spaß bei der EM gehabt. Es gab viele Spiele mit tollen Kombinationen und vielen Toren. Das hat mich begeistert. Ich hoffe, dass wir auch in der Bundesliga viele solcher Spiele sehen.

bundesliga.de: Warum ist Ihre Mannschaft stärker als in der vergangenen Saison?

Rutten: Die Mannschaft hat im letzten Jahr in der Champions League viele Erfahrungen gesammelt. Zudem konnten wir mit Orlando Engelaar und Jefferson Farfan zwei Spieler hinzugewinnen, die Qualität haben, um die Mannschaft wieder einen Schritt nach vorne zu bringen.

bundesliga.de: Welches Saisonziel steckt sich Ihr Club?

Rutten: Schalke hat in den letzten Jahren immer oben gespielt. Das wollen wir natürlich auch in diesem Jahr. Aber ich werde keine Platzierung nennen. Ich will die Mannschaft weiterentwickeln. Die Leistung, die Ergebnisse und der Fußball sollen stimmen.

bundesliga.de: Wer wird Meister? Und warum?

Rutten: Die Bayern sind immer Favorit auf die Meisterschaft. Dahinter sind mehrere Mannschaften, die oben mitspielen werden. Bremen, Schalke, aber ich rechne auch mit Wolfsburg. Um Meister zu werden, muss man eine optimale Saison spielen. Da ist es jetzt schwer eine Prognose abzugeben.

bundesliga.de: Welche Clubs steigen aus der 2. Bundesliga auf?

Rutten: Ich habe mich während meiner Zeit in den Niederlanden und auch bislang hier auf Schalke noch nicht so intensiv mit der 2. Bundesliga beschäftigt, daher kann ich dazu keine fundierte Aussage machen.