Neven Subotic von Borussia Dortmund spricht im Interview über den Ausfall seines Defensivkollegen Mats Hummels, über das anstehende Spiel gegen den FC Energie Cottbus und die Rückkehr von Sebastian Kehl.

Frage: Herr Subotic, was sagen Sie dazu, dass sich Ihr Stammpartner in der Innenverteidigung, Mats Hummels, erneut verletzt hat?

Neven Subotic: Wir sind alle sehr traurig, dass sich so ein wichtiger, junger Spieler derart schwer verletzt hat und dass die Saison damit für ihn gelaufen ist. Als Mitspieler und als Freund ist das sehr traurig. Ich wünsche ihm das Beste, und dass er so schnell wie möglich zurück kommt - auch wenn das wohl erst im Sommer sein wird.

Frage: Borussia Dortmund wartet noch auf den ersten Sieg im Jahre 2009. Gelingt er am Sonntag im Heimspiel gegen Cottbus?

Subotic: Wenn man lange nicht mehr gewonnen hat, ist der Reiz noch größer, wieder in der Tabelle dahin zu kommen, wo man mal gestanden hat. Wir wollen dieses geile Gefühl, das man nach einem gewonnenen Spiel hat, am Sonntag unbedingt wieder spüren!

Frage: Wie wichtig ist es, dass Kapitän Sebastian Kehl nach langer Verletzungspause wieder ins Team zurückkehrt?

Subotic: Enorm wichtig! Er ist genau der, den wir brauchen, um im Mittelfeld wieder mehr Zweikämpfe zu gewinnen und die entscheidenden Spieler des Gegners auszuschalten. Sebastian leitet unser Spiel: Er erhöht das Tempo oder nimmt es heraus, wenn es sein muss. Seine Rückkehr wird uns helfen!

Das ausführliche Interview finden Sie auf der Webseite von Borussia Dortmund.