Kevin Kuranyi war der einzige Schalker Spieler, der mit einem kleinen Erfolgserlebnis aus Bochum abreiste.

Der "Knappen"-Stürmer spielte erstmals nach seiner Verletzung wieder 90 Minuten durch und erzielte auch das Tor für die "Königsblauen".

Frage: Kevin Kuranyi, wie wichtig war Ihr Treffer in Bochum für Sie?

Kevin Kuranyi: Für mich war dieses Tor nach meiner Verletzung natürlich wichtig. Aber ein Sieg für unsere Mannschaft wäre viel wichtiger gewesen. Deshalb kann ich mich nicht darüber freuen.

Frage: Was ist denn momentan das größte Problem der Schalker Mannschaft?

Kuranyi: Wir gewinnen nicht. Das ist unser Problem. In Bochum haben wir die erste Halbzeit gut gespielt. Danach haben wir zu viele Zweikämpfe verloren und dem Gegner Räume gelassen.

Frage: Was muss besser werden?

Kuranyi: Wir müssen über 90 Minuten konstant gut spielen. Es muss uns gelingen, von Beginn an alles zu zeigen.

Frage: Kommt das Derby gegen den BVB genau zum richtigen oder zum falschen Zeitpunkt?

Kuranyi: Ich hoffe, dass es gerade richtig kommt. Wir haben natürlich das Hinspiel noch im Kopf. Da haben wir 3:0 geführt und dann nur 3:3 gespielt. Das wollen wir am Freitag besser machen und unbedingt gegen Borussia Dortmund gewinnen.