Kevin Kuranyi will gegen den BVB die Kehrtwende
Kevin Kuranyi will gegen den BVB die Kehrtwende
Bundesliga

"Wir gewinnen nicht. Das ist unser Problem"

Kevin Kuranyi war der einzige Schalker Spieler, der mit einem kleinen Erfolgserlebnis aus Bochum abreiste.

Der "Knappen"-Stürmer spielte erstmals nach seiner Verletzung wieder 90 Minuten durch und erzielte auch das Tor für die "Königsblauen".

Frage: Kevin Kuranyi, wie wichtig war Ihr Treffer in Bochum für Sie?

Kevin Kuranyi: Für mich war dieses Tor nach meiner Verletzung natürlich wichtig. Aber ein Sieg für unsere Mannschaft wäre viel wichtiger gewesen. Deshalb kann ich mich nicht darüber freuen.

Frage: Was ist denn momentan das größte Problem der Schalker Mannschaft?

Kuranyi: Wir gewinnen nicht. Das ist unser Problem. In Bochum haben wir die erste Halbzeit gut gespielt. Danach haben wir zu viele Zweikämpfe verloren und dem Gegner Räume gelassen.

Frage: Was muss besser werden?

Kuranyi: Wir müssen über 90 Minuten konstant gut spielen. Es muss uns gelingen, von Beginn an alles zu zeigen.

Frage: Kommt das Derby gegen den BVB genau zum richtigen oder zum falschen Zeitpunkt?

Kuranyi: Ich hoffe, dass es gerade richtig kommt. Wir haben natürlich das Hinspiel noch im Kopf. Da haben wir 3:0 geführt und dann nur 3:3 gespielt. Das wollen wir am Freitag besser machen und unbedingt gegen Borussia Dortmund gewinnen.