Bremen - Eine gute Nachricht erreichte am Freitagabend Werders Geschäftsführer Klaus Allofs im Mannschaftshotel in Walldorf. Telefonisch wurde ihm die Zustimmung des FC Santos zum Transfer des brasilianischen Mittelfeldspielers Wesley übermittelt. Demnach steht dem Wechsel des Südamerikaners vom FC Santos zu Werder Bremen nichts mehr im Weg.

Bereits vor Wochen hatten sich die "Grün-Weißen" mit dem Spieler über die Details einer Zusammenarbeit verständigt. Danach wird der Allrounder bei den Bremern einen Vier-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2014 unterschreiben.

"Wir haben viel Geduld aufbringen müssen und sind jetzt dafür belohnt worden. Mit Wesley verstärkt uns ein sehr vielseitiger, dynamischer Spieler, der im Mittelfeld auf allen Positionen eingesetzt werden kann", sagte Allofs nach dem Telefonat. In der kommenden Woche soll der 23-Jährige in Bremen eintreffen und dann in den Trainingsbetrieb eingegliedert werden. Im Kader für das Champions-League-Qualifikationsspiel bei Sampdoria Genua wird er noch nicht stehen.

Erste Station im Ausland

Auf die Aufgabe bei den Grün-Weißen freut sich der 1,79 m große Techniker: "Es war mein Lebenstraum in einer sehr starken Liga bei einem Topclub zu spielen. Ich bin überglücklich, dass das jetzt mit Werder Bremen geklappt hat. Ich freue mich auf die Stadt, möchte so schnell wie möglich zur Mannschaft stoßen und die Fans glücklich machen", sagte Werders Neuer in einem Telefoninterview mit dem verein.

Cheftrainer Thomas Schaaf nahm die Nachricht ebenfalls positiv auf: "Wir haben betont, dass wir uns immer nach interessanten Spielern umschauen und speziell an Wesley unser Interesse bekundet. Dass wir den Transfer nun realisieren konnten, spricht für Werder und erhöht weiter die Qualität unserer Mannschaft. Unser Interesse sollte jedoch nun erstmal dem Bundesliga-Auftakt gegen Hoffenheim gelten. Alles Weitere wird sich dann ergeben, wenn Wesley in Bremen eingetroffen ist", so der Bremer Coach.

Für Wesley ist Werder Bremen die erste Station im Ausland. Bislang spielte der in Cantanduva geborene Brasilianer ausschließlich in seinem Heimatland. Insgesamt bringt Wesley Lopes Beltrame die Erfahrung von über 100 Pflichtspieleinsätzen mit an die Weser. Zu seinen größten Erfolgen zählen der Gewinn der Staatsmeisterschaft von Paraná mit Atlético Paranaense 2009 und die Staatsmeisterschaft von Sao Paulo (Paulista) mit dem FC Santos 2010.