Bei Werder Bremen kursiert die Grippe-Welle. Immer wenn sich derzeit ein Spieler von seiner Krankheit oder einer Verletzung erholt hat und wieder ins Mannschaftstraining der Werder-Profis einsteigt, fällt ein anderer Spieler dafür aus. So konnten am Donnerstagnachmittag zwar Frank Baumann, Diego und Petri Pasanen wieder mitwirken, verzichten musste Cheftrainer Thomas Schaaf dafür aber auf zwei andere Spieler.

Peter Niemeyer fehlte wegen einer Erkältung und Niklas Andersen konnte wegen Problemen an der Achillessehne nicht am Training teilnehmen", so Schaaf.

Schaaf: "Berührungspunkte vermeiden"

"Für mich ist das aber nichts neues", so der Cheftrainer gewohnt sachlich. "Da müssen wir Jahr für Jahr durch. Mal ist es etwas extremer, mal nicht so schlimm. Die Problematik ist aber, dass man aufpassen muss, dass man es nicht weiterreichen kann, wenn es erstmal drin ist in der Mannschaft. Da muss man Berührungspunkte vermeidet. Das ist natürlich sehr schwierig. Ich hoffe aber, dass es sich in diesem Jahr in Grenzen hält."

Weiterhin pausiert hat am Donnerstagnachmittag auch Claudio Pizarro. Der Peruaner hat Probleme mit der Wade und absolviert individuelles Training im Kraftraum.