Bremen - Auf der offiziellen Pressekonferenz am Donnerstagmittag zeigte sich Cheftrainer Thomas Schaaf noch sehr zufrieden mit der Trainingswoche seiner Mannschaft. Nach der Einheit am Nachmittag dürfte ihm eine Nachricht gehörig die Laune verhagelt haben: Kevin De Bruyne blieb nach einem Zweikampf mit Mateo Pavlovic liegen, musste behandelt werden und brach die Übungsstunde wenig später vorzeitig ab.

"Ich habe in zwei aufeinanderfolgenden Situationen jeweils einen Schlag auf den rechten Oberschenkel bekommen. Es war beide Male die gleiche Stelle und es ist sehr schmerzhaft", so der Belgier unmittelbar danach mit schmerzverzerrtem Gesicht. Für das wichtige Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen (Sa., ab 15 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio) droht der Mittelfeldspieler auszufallen.