München - Die Nationalspieler Philipp Lahm, Manuel Neuer und Mario Gomez sind für die Wahl zum Weltfußballer des Jahres nominiert worden.

Der Weltverband FIFA und das französische Fachmagazin "France Football" nahmen das Trio vom Rekordmeister FC Bayern München auf die Kandidatenliste, in der Kategorie Welttrainer des Jahres steht Bayern-Coach Jupp Heynckes zur Wahl.

Die Entscheidung über die künftigen Titelträger treffen die Cheftrainer und Spielführer der Nationalmannschaften sowie ausgewählte internationale Medienvertreter. Die Sieger werden voraussichtlich im Dezember bekanntgegeben und im Januar in Zürich geehrt.

Im vergangenen Jahr waren Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller sowie Mesut Özil nominiert, hatten aber gegen den späteren Sieger Lionel Messi, Xavi (beide FC Barcelona) sowie Cristiano Ronaldo (Real Madrid) das Nachsehen. Welttrainer wurde der frühere Barca-Coach Pep Guardiola.