Köln - Der SV Werder Bremen ist für die TSG 1899 Hoffenheim ein Angstgegner, nur eines der 14 Bundesliga-Duelle entschied die TSG für sich – und dieser Sieg liegt über fünf Jahre zurück (4:1 am 21. August 2010).

  • Hoffenheim droht ein historischer Fehlstart, noch nie war die TSG nach vier Spieltagen sieglos.

  • Bremen holte im Jahr 2015 aus 20 Bundesliga-Spielen gute 30 Punkte, Hoffenheim nur 19.

  • Werder verlor 2015 nur zwei von neun Auswärtsspielen, begann das Jahr dabei mit einem 2:1-Sieg am 4. Februar in Sinsheim gegen die TSG. Bremen hat in den letzten elf Auswärtsspielen immer getroffen, das ist von allen Bundesligisten die längste laufende Serie.

  • Hoffenheim und Bremen trafen in dieser Saison jeweils im Schnitt nur mit jedem 15. Torschuss.

  • Philipp Bargfrede erzielte drei seiner vier Bundesliga-Tore gegen Hoffenheim.

  • Jannik Vestergaard wechselte im Januar 2015 von Hoffenheim nach Bremen, für die TSG bestritt er einst 71 Bundesliga-Spiele (vier Tore).

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Schär, Süle, Kim - Uth, Schwegler, Polanski, Zuber - Volland, Kuranyi

Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Lukimya, Vestergaard, S. Garcia - Fritz, Bargfrede, Junuzovic, U. Garcia - Ujah, Johannsson

Video-Rückblick: Werder verschafft sich Luft

Die abstiegsbedrohten Bremer kommen unter Viktor Skripnik immer besser in Fahrt: Am 19. Spieltag der Saison 2014/15 gelingt Werder auch ein Sieg bei der TSG Hoffenheim. Di Santo und Bargfrede treffen für die Hanseaten.

Alle Vorschauen in der Übersicht