Köln - Die Hertha hat einen super Lauf, ist das beste Team der jüngsten vier Spieltage. Doch in Bremen gibt es traditionell nichts zu holen - seit zehn Jahren gab es keinen Sieg der Berliner mehr an der Weser. Alles Wissenswerte zur Partie SV Werder Bremen gegen Hertha BSC.

Voraussichtliche Aufstellung:

Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, vestergaard, Djilobodji, S. Garcia - Fritz, Junzovic - Öztunali, Grillitsch - Pizarro, Ujah

Hertha: Jarstein - Weiser, Langkamp, Brooks, Plattenhardt - Lustenberger, Skjelbred - Haraguchi, Darida, Kalou - Ibisevic

  • Hertha BSC ist die beste Mannschaft der jüngsten vier Spieltage, die Dardai-Elf holte hier zehn der zwölf möglichen Punkte und kassierte nur ein Gegentor. Die Berliner verloren nur eines der vergangenen acht Pflichtspiele, 0:2 beim FC Bayern München.

  • Bremen ist Letzter der Heimtabelle, holte 14 der 18 Punkte in Auswärtsspielen. Allerdings waren in der Hinrunde fast alle Topteams im Weser-Stadion.

  • Pal Dardai steht in Bremen vor seinem 34. Bundesliga-Spiel als Hertha-Trainer, er komplettiert also quasi eine Saison – die Hertha holte mit ihm starke 50 Punkte. Mit einem Sieg in Bremen käme er auf den besten Punkteschnitt aller Trainer von Hertha BSC!

  • Unter Pal Dardai kassierte die Hertha im Schnitt weniger als ein Gegentor pro Spiel – das ist der Bestwert aller Bundesliga-Trainer der Berliner.

  • Hertha BSC steht von allen Bundesliga-Teams am tiefsten und legte in der eigenen Spielhälfte ligaweit die größte Laufstrecke zurück – so sind die Berliner nur schwer zu knacken.

  • Werder Bremen gewann die jüngsten sieben Heimspiele gegen Hertha BSC; die Berliner gewannen zuletzt vor fast zehn Jahren an der Weser.

  • Mit einem Sieg in Bremen hätte Hertha BSC mehr Punkte (dann 36) als in der ganzen vergangenen Saison (35).

  • Die beiden ältesten Torschützen in dieser Bundesliga-Saison spielen in Bremen: Claudio Pizarro und Clemens Fritz.

  • Clemens Fritz war an fünf der jüngsten sechs Werder-Tore beteiligt (ein Tor, vier Assists).

  • Bremen kassierte in den jüngsten 22 Bundesliga-Spielen immer mindestens ein Gegentor.

Rückblick: Intensive Punkteteilung

Schon nach sechs Minuten führt die Hertha, doch Bremen kann schnell wieder ausgleichen und sich in einem sehr intensiven Spiel einen Punkt ergattern.

Alle Vorschauen in der Übersicht