Köln - Der SV Werder Bremen ist für Berlin alles andere als ein angenehmer Gegner. Die Norddeutschen gewannen zehn der letzten 14 Partien gegen die Hertha und blieben nur einem der vergangenen 14 Gastspiele in der Hauptstadt ohne eigenen Treffer. Immerhin: Seit drei Heimspielen ist Hertha BSC gegen Bremen ungeschlagen. Die Vorschau:

  • Hertha BSC startete noch nie in seiner Bundesliga-Geschichte mit zwei Siegen in eine Saison. Auf der anderen Seite hat Bremen seit 1998 nicht mehr die ersten beiden Partien einer Saison verloren.

  • Die Berliner kassierten in ihrer Bundesliga-Geschichte einzig gegen die Bayern mehr Niederlagen (35) und Gegentore (142) als gegen Werder (33 bzw. 115).

  • Hertha verlor gegen Bremen vier Mal nach einer 1:0-Führung – nur gegen Leverkusen passierte das öfter (fünf Mal)

  • Hertha spielte in über der Hälfte aller Pflichtspiele unter Pal Dardai zu null (neun von 17).

  • Pal Dardai bekommt es erstmals als Trainer mit Werder zu tun - als Spieler verlor er sieben seiner letzten acht Bundesliga-Partien gegen die Bremer.

  • In den letzten 4 Spielen gegen Hertha erzielten die Bremer immer genau 2 Tore

  • Clemens Fritz gewann elf seiner 14 Bundesliga-Spiele gegen Hertha, dabei bereitete er insgesamt sechs Tore vor.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Hertha: Kraft - Pekarik, Langkamp, Lustenberger, Plattenhardt - Skjelbred - Haraguchi, Darida, Stocker - Hegeler - Kalou

Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Lukimya, Vestergaard, Garcia - Bargfrede - Fritz, Junuzovic - Eggestein - Johansson, Ujah

Video-Rückblick: Verdienter Bremer Sieg

Im letzten Duell ist die Hertha im wahrsten Sinne des Wortes chancenlos und bringt während der 90 Minuten keinen Torschuss auf das Gehäuse der Werderaner. Matchwinner ist Franco Di Santo, der doppelt trifft.

Alle Vorschauen in der Übersicht