Hamburg - Es ist erst das zweite Heimspiel für den Hamburger SV. Für die Eintracht feierte Alex Meier am letzten Spieltag ein furioses Comeback und schnürte einen Dreier. Auch gegen seinen Ex-Club trifft Meier der Statistik nach oft.

  • Dass die Hamburger nun mit sechs Punkten dastehen, hatte ihnen kaum einer zugetraut. Sechs Punkte nach vier Spieltagen sind drei Mal so viele wie in der Vorsaison nach vier Spielen und bedeuten für den HSV den besten Start seit fünf Jahren.

  • In den letzten 20 Jahren kam die Eintracht nur einmal besser aus den Startblöcken und damals hieß der Trainer auch Armin Veh (2012/13 mit vier Siegen).

  • Letzte Saison empfing der HSV die Frankfurter am sechsten Spieltag, war damals noch torlos.

  • Das letzte Duell entschied Meier im Februar mit einem Doppelpack quasi im Alleingang (vergab zudem noch einen Strafstoß).

  • Doch die tolle Meier-Bilanz hat einen kleinen Schönheitsfehler: Alle Tore erzielte Meier in Frankfurt, in seiner norddeutschen Heimat hat er noch nie getroffen…

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Hamburg: Adler - Diekmeier, Djourou, Spahic, Ostrzolek - Ekdal, Holtby - Müller, Hunt, Ilicevic - Lasogga

Frankfurt: Hradecky - Ignjovski, Zambrano, Russ, Oczipka - Reinartz - Hasebe, Stendera - Meier - Castaignos, Seferovic

Video-Rückblick: Meier macht den Unterschied

Es ist der 23. Spieltag der Saison 2014/15: Der Hamburger SV ist zu Gast bei Eintracht Frankfurt, vor 50.500 sehen die Zuschauer drei Tore - Meier glänzt mit einem Doppelpack.

Alle Vorschauen in der Übersicht