Das letzte Duell zwischen Deutschland und Portugal gab es bei der EM 2012.
Das letzte Duell zwischen Deutschland und Portugal gab es bei der EM 2012.
Bundesliga

Deutschland - Portugal: Topduell zum Jubiläum

München - Das Duell zwischen Deutschland und Portugal (Mo., ab 17:45 Uhr im Liveticker) ist nicht nur das Topspiel der Vorrundengruppe G, sondern nachweislich auch das Topspiel der gesamten Gruppenphase. Die Vorschau-Fakten zum deutschen Auftaktspiel gegen Cristiano Ronaldo und Co (zur Vorschau).

    In der aktuellen FIFA-Weltrangliste belegt Deutschland Rang zwei, Portugal Rang vier - und damit auf dem Papier das hochkarätigste Vorrundenspiel.

    Top-Spiel zum Jubiläum: Das Spiel gegen Portugal ist das 100. WM-Spiel einer deutschen Nationalmannschaft.

    Gemessen daran ist diese Partie das hochkarätigste Vorrundenspiel bei der WM; in keiner anderen Begegnung stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die so gut platziert sind.

    Deutschland hat von 17 WM-Auftaktspielen nur ein einziges verloren: 1982 mit 1:2 gegen Algerien.

    Bei den vergangenen sechs Weltmeisterschaften gewann die DFB-Elf immer ihr Auftaktspiel.

    Sieglos zum WM-Start blieb die deutsche Mannschaft letztmals 1986 (1:1 gegen Uruguay), was sie aber nicht daran hinderte, dennoch ins Finale vorzustoßen.

    Den WM-Titel holte Deutschland übrigens bisher nur, wenn das Auftaktspiel gewonnen wurde.

    Bei der EM vor zwei Jahren standen sich Deutschland und Portugal auch im Auftaktspiel gegenüber.

    Deutschland siegte durch ein Tor von Mario Gomez mit 1:0 und wurde am Ende der Vorrunde Gruppensieger.

    Die als Rekord für die Ewigkeit geltenden 68 Länderspieltore von Gerd Müller sind mittlerweile Geschichte: Miroslav Klose erzielte im letzten Test gegen Armenien seinen 69. Treffer im Nationalteam und überflügelte damit den Bomber der Nation (bei allerdings mehr als doppelt so vielen Einsätzen).

    Gleichauf mit Gerd Müller liegt Klose in der ewigen WM-Torschützenliste mit 14 Treffern auf Platz zwei, nur ein Tor hinter dem führenden Brasilianer Ronaldo, der nun um seinen Rekord zittert.