Zusammenfassung

  • Tabellenführer Bayern München tut sich rein statistisch zum Rückrundenauftakt schwer

  • Tabellenschlusslicht Köln holt traditionell im ersten Spiel des Jahres genau so viele Punkte wie der FCB

  • Dortmund gewann die letzten fünf Duelle gegen Wolfsburg

Köln - Das Warten hat ein Ende: Am Freitag erwacht die Bundesliga endlich aus dem Winterschlaf und startet in die Rückrunde. Vor dem 18. Spieltag gibt es an dieser Stelle die besten Fakten.

1,7

Im Eröffnungsspiel stehen die Chancen für Bayer 04 Leverkusen gegen den FC Bayern München nicht schlecht: Zum Rückrunden-Auftakt holten die Münchner durchschnittlich "nur" 1,7 Punkte pro Spiel (auf drei Punkte pro Sieg berechnet). In den anderen Bundesliga-Spielen liegen die Bayern bei einem Punkteschnitt von 2,0 pro Spiel.

>>> Zum Matchcenter der Partie #B04FCB

1,7

Hoffnung gibt es hingegen für Tabellenschlusslicht 1. FC Köln: Köln startete in der Historie gut in die Rückrunden, holte durchschnittlich 1,7 Punkte pro Partie im ersten Rückrundenspiel – damit liegt man exakt auf Augenhöhe mit dem FC Bayern.

>>> Zum Matchcenter der Partie #KOEBMG

5

Klare Sache? Dortmund hat die letzten fünf Bundesliga-Duelle gegen Wolfsburg alle gewonnen, erzielte in diesen fünf Duellen 18 Tore.

>>> Zum Matchcenter der Partie #BVBWOB

6

Freiburgs Nils Petersen erzielte in den letzten drei Hinrundenspielen sechs Tore – doppelt so viele wie beispielsweise der gesamte FC Bayern. Kann er seine Serie in Frankfurt ausbauen?

>>> Zum Matchcenter der Partie #SGESCF

7

Nur gegen Werder feierte Augsburg mehr Siege (acht) als gegen den HSV (sieben). Augsburg ist neben dem FC Bayern und RB Leipzig der einzige Verein, gegen den der HSV in seiner langen Historie über die Hälfte der Duelle verlor (sieben von 13).

>>> Zum Matchcenter der Partie #FCAHSV

8

In der Hinrunde gab es nur zwei Spiele mit jeweils acht Gelben Karten. Eines davon war die Partie 1. FSV Mainz 05 gegen Hannover 96 am 1. Spieltag. Es könnte am Samstag also zur Sache gehen.

>>> Zum Matchcenter der Partie #H96M05

Video: Goal of the Year 2017 - das waren die Kandidaten

11

Schalke ist vor dem Spiel gegen RB Leipzig am 18. Spieltag seit elf Bundesliga-Spielen ungeschlagen (fünf Siege, sechs Remis); innerhalb einer Saison ist das für S04 die längste Serie seit knapp elf Jahren.

>>> Zum Matchcenter der Partie #RBLS04

63

Mario Gomez ist nach Stuttgart zurückgekehrt. Der 32-jährige Torjäger unterschrieb einen Vertrag bis 2020. Gomez wurde in der VfB-Jugend ausgebildet und feierte 2007 mit Stuttgart den Gewinn der Deutschen Meisterschaft. In seiner ersten Zeit beim VfB erzielte er in 121 Bundesliga-Spielen 63 Treffer. Allein in seiner letzten Stuttgarter Saison (2008/09) war er 24 Mal erfolgreich. Bei seiner Rückkehr im VfB-Dress trifft er auf Hertha BSC.

>>> Zum Matchcenter der Partie #VFBBSC

65

Die Trainer des Duells SV Werder Bremen - TSG 1899 Hoffenheim, Florian Kohfeldt (35) und Julian Nagelsmann (30) sind addiert 65 Jahre und erreichen damit zusammen nicht das Alter von Jupp Heynckes (72) – es trifft der drittjüngste aktuelle Bundesliga-Trainer auf den jüngsten (Domenico Tedesco ist 32).

>>> Zum Matchcenter der Partie #SVWTSG