Köln - Der 1. FSV Mainz 05 verlor sieben der letzten acht Duelle mit Borussia Dortmund – Ausnahme war der 2:0-Sieg im Heimspiel der letzten Saison.

  • Thomas Tuchel kehrt erstmals als Trainer an seine erste Wirkungsstätte in der Bundesliga zurück.

  • Thomas Tuchel ist Rekordtrainer der Mainzer in der Bundesliga (170 Partien).

  • Dortmund ist seit vier Pflichtspielen sieglos, kassierte beim FC Bayern die erste Pflichtspielniederlage unter Tuchel.

  • Mainz feierte in Darmstadt den vierten Sieg der Saison – das ist schon einer mehr als in der kompletten Hinrunde der Vorsaison.

  • Mit Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang haben erstmals in der Geschichte zwei Spieler nach acht Runden schon zweistellig getroffen.

So könnten sie spielen:

1. FSV Mainz 05: Karius - Balogun, Bell, Bungert, Bengtsson - Baumgartlinger, Latza - Clemens, Malli, Jairo - Muto

Borussia Dortmund: Bürki - Ginter, Sokratis, Hummels, J.-H. Park - Weigl - Reus, Gündogan, Kagawa, H. Mkhitaryan - Aubameyang

Rückblick: Reus geht voran

Dem BVB gelang aufgrund einer starken zweiten Halbzeit und einer Galavorstellung des schon vor Spielbeginn stürmisch gefeierten Marco Reus ein 4:2 (0:1) über den 1. FSV Mainz 05. Damit zog der BVB die Rheinhessen mit in den Abstiegssog und verbesserte sich zumindest vorübergehend auf den 14. Rang.

Alle Vorschauen in der Übersicht