Köln - Der bereits gerettete 1. FC Köln präsentiert sich im letzten Heimspiel der Saison seinen treuen Fans, Werder Bremen steckt noch mitten im Kampf um den Klassenerhalt - die Vorschau-Infos zu #KOESVW:

Voraussichtliche Aufstellungen:

Köln: Horn - Sörensen, Maroh, Heintz, Mladenovic - Hector, Vogt - Risse, Gerhardt, Bittencourt - Modeste

Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Vestergaard, Djilobodji, S. Garcia - Fritz, Grillitsch - Öztunali, Junuzovic, Bartels - Pizarro

Fakten zum Spiel:

  • Absteigen kann der 1. FC Köln in dieser Saison nicht mehr. Das Erreichen des Europapokals ist auch mehr als unwahrscheinlich: Zwar liegt der FC nur fünf Punkte hinter dem siebten Platz (Mainz), zwei Siege könnten theoretisch reichen.

  • Köln hat jetzt bereits einen Punkt mehr auf dem Konto (41) als in der letzten Saison (40). Auch schoss der FC bereits mehr Tore (36) als in der letzten Saison (34).

  • Die letzte Saison beendete Köln auf dem 12. Rang, nun hat man beste Aussichten, die Spielzeit auf einem einstelligen Tabellenplatz zu beenden. Das schafften die Kölner letztmals vor 24 Jahren (1991/92 wurde man Vierter).

  • Claudio Pizarro erzielte gegen Stuttgart in seinem 13. Pflichtspiel 2016 sein 13. Tor – zwölf davon gelangen ihm in der Bundesliga, das ist gleichauf mit Robert Lewandowski Rückrundenspitze.

  • Der 37-Jährige spielt seine 16. Bundesliga-Saison, nur einmal schoss er in einer Rückrunde mehr Treffer (im Jahr 2001 waren es 15).

  • Vor dem 32. Spieltag hatte Werder im heißen Kreis der Abstiegskandidaten die schwächste Tordifferenz, nun hat man die beste (-16, Frankfurt -18 und Stuttgart -21).

  • Wenn Frankfurt und Stuttgart am 33. Spieltag verlieren, dann kann sich Bremen mit einem eigenen Sieg bereits retten.

Hinspiel: Köln punktet in Bremen

>>> Zur Vorschau-Übersicht