Bundesliga

Vorfreude bei Routinier Ribery und Debütant Bartra

Köln - Die Vorbereitung auf die neue Spielzeit ist für Franck Ribery vom FC Bayern München und für Marc Bartra von Borussia Dortmund aus verschiedenen Gründen eine ganz besondere. Ribery geht bereits in seine zehnte Bundesliga-Saison, für Bartra wird es die erste.

Neun Jahre ist es inzwischen her, dass Franck Ribery von Olympique Marseille zum FCB wechselte. Damals war er noch ein junger Mann, heute gehört er mit 33 Jahren zu den erfahrensten Akteuren im Dress des deutschen Rekordmeisters. 206 Bundesligaspiele hat der französische Nationalspieler seit seiner Ankunft im Jahr 2007 absolviert und dabei stolze 70 Tore geschossen.

"Zehn Jahre sind schon viel", muss Ribery selbst feststellen, als er auf seine Zeit beim FC Bayern angesprochen wird. "Ich habe immer meine Leistung gebracht", betont er, wenngleich er selbst einschränkt, dass ihn seine langwierige Sprunggelenksverletzung zuletzt aus der Bahn geworfen hat. In der kommenden Saison will er wieder zu alter Form finden. In der Vorbereitung präsentiert sich Ribery bereits stark, traf zuletzt doppelt im Testspiel gegen den AC Mailand. So soll es auch in der Bundesliga weitergehen.

>>> Alle Testspiele in der Übersicht

Für Bartra ist alles neu

Die Situation von Marc Bartra ist eine ganz andere. der 25-jährige Innenverteidiger hat bisher seine gesamte Karriere in seiner Heimat Spanien verbracht. Er spielte seit seinem elften Lebensjahr für den FC Barcelona. Nun der Wechsel nach Deutschland zum Vizemeister Borussia Dortmund.

>>> 10 Dinge über BVB-Neuzugang Marc Bartra

"Für mich ist alles neu, der Club, die Stadt, die Mannschaft", sagt Bartra. Er ist sich aber sicher, dass er mit seinem Wechsel zum BVB alles richtig gemacht hat. "Die Art wie Thomas Tuchel spielen lässt, kommt mir sehr entgegen", glaubt der spanische EM-Teilnehmer. Die Aufgabe, die er zu bewältigen hat, ist groß. Bartra soll dabei helfen, den Verlust des Kapitäns Mats Hummels aufzufangen. Die Aufgabe geht er mit großem Optimismus an. Bartra sagt: "Ich freue mich auf die Bundesliga."

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel!