Hannover 96 und Borussia Mönchengladbach gewannen jeweils nur eines der letzten fünf Bundesligaspiele. Ob im direkten Duell eines der beiden Teams mal wieder dreifach punkten kann?

  • Letzte Saison war Hannover die Überraschungsmannschaft auf Rang 4, nun ist es die Borussia.

  • Nach der Niederlage der Borussia gegen Hoffenheim ist Hannover das letzte Team ohne Heimniederlage.

  • Die Borussia verzeichnete bereits sieben Auswärtssiege - nur in drei kompletten Spielzeiten waren es mehr; zuletzt in der Saison 74/75, als neun Auswärtssiege gelangen.

  • Hannover hat nur eines der letzten acht Heimspiele gegen Mönchengladbach verloren - in der letzten Saison am 32. Spieltag holte die Borussia einen wichtigen "Dreier" auf dem Weg in die Relegation.

  • Lucien Favre findet Standards unwichtig und so erzielte Mönchengladbach nur ein Viertel der Tore nach ruhenden Bällen - bei Hannover liegt dieser Anteil bei 50 Prozent (Ligahöchstwert).

  • Marco Reus erzielte gegen Hoffenheim sein 15. Saisontor - mehr nach 27 Spieltagen schaffte als Borusse zuletzt 94/95 Heiko Herrlich (27).

  • Didier Ya Konan traf nur gegen die Topteams: zwei Mal gegen Dortmund, nun ein Mal gegen die Bayern.

  • Mike Hanke spielte einst 81 Mal für Hannover und erzielte 19 Tore.

  • Jan Schlaudraff spielte von 2002 bis Anfang 2005 für Mönchengladbach, startete am Niederrhein seine Profikarriere (zehn Bundesliga-Spiele für Borussia).

  • Im Jahr 2011 gewann Gladbach beide Spiele gegen Hannover, 2010 siegten zwei Mal die Niedersachsen, 2009 wiederum zwei Mal die Borussia - ist 2012 wieder Hannover dran?

  • Hannovers 3:5 in Gladbach am 12.12.09 ist das einzige Spiel der Bundesliga-Geschichte, in dem einem Team drei Eigentore unterlaufen sind (Haggui zwei und ein Mal Djakpa).

  • Von den aktuellen Bundesligisten hat die Borussia nur gegen Köln eine geringfügig bessere Bilanz als gegen 96.