Eintracht-Torjäger Alex Meier erzielte 35 Prozent der Frankfurter Tore (neun von 26)
Eintracht-Torjäger Alex Meier erzielte 35 Prozent der Frankfurter Tore (neun von 26)
Bundesliga

Derby nach bestandenem Härtetest

Die Eintracht bestätigte beim 1:1 in Schalke, dass sie zu Recht in der Spitzengruppe zu finden ist - nun können die heimstarken Hessen (zu Hause fünf Siege, zwei Remis) weiter nachlegen.

    Der FSV verlor die letzten beiden Spiele - drei Niederlagen in Folge gab es für die Mainzer zuletzt vor über einem Jahr (September 2011).

    Mainz gewann keines der acht Pflichtspiel-Derbys bei der Eintracht.

    Die Eintracht und der FSV gehören zu den sprintfreudigsten Teams der Liga.

    Die Eintracht legte in Schalke vor der Pause einen ligaweiten Saisonrekord an Sprints hin (123).

    Torjäger-Duell: Alex Meier erzielte 35 Prozent der Eintracht-Tore (neun von 26), Adam Szalai schoss 50 Prozent der FSV-Tore (acht von 16).

    Nikolce Noveski unterliefen bei diesem Duell vor sieben Jahren (am 19. November 2005 in Mainz 2:2) in den ersten sechs Minuten zwei Eigentore.

    Obwohl der FSV gegen Borussia Dortmund mit der ältesten Startelf seiner Bundesliga-Historie spielte (Durchschnitt 30,1 Jahre), waren die Mainzer Spieler schnell unterwegs - die durchschnittliche Höchstgeschwindigkeit aller FSVer betrug 30,5 Km/h, für Mainz war das Saisonrekord.

    Bastian Oczipka gab bereits sechs Torvorlagen - sensationell für einen Verteidiger.

    Die Mainzer Jan Kirchhoff und Heinz Müller wurden in Frankfurt geboren - neben Kirchhoff spielten auch Stefan Bell und Nicolai Müller früher für die Eintracht.