Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel SC Paderborn 07 gegen SV Werder Bremen (So., ab 15:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Bremen auf Europacup-Kurs - Rang 7 ist die beste Platzierung unter Viktor Skripnik. 

  • Skripnik hat eine höhere Siegquote (50 Prozent) als Otto Rehhagel oder Thomas Schaaf.

  • 18 der 34 Tore unter Viktor Skripnik fielen nach Standardsituationen. Bremen hat die erfolgreichsten ruhenden Bälle in der Bundesliga.

  • Die Paderborner Stärken aus der Aufstiegssaison greifen in der Bundesliga nicht (Chancenverwertung, Standards, Weitschüsse).

  • Paderborn blieb in elf der letzten 13 Spiele ohne Tor, nur der HSV hatte in dieser Saison weniger Großchancen als der Aufsteiger. Der SCP hat mit -31 die schlechteste Tordifferenz - das kann im engen Tabellenkeller womöglich am Ende den Ausschlag geben.

Das sagen die Trainer:

Andre Breitenreiter

"Werder Bremen hat uns im Hinspiel Probleme bereitet, ihr Spiel in der in der Raute ist sehr variabel. Wir müssen ein Gegenmittel finden. Damals haben wir ihnen zu viel Raum gelassen, wir müssen diszipliniert verteidigen und sehr wachsam sein. Viktor Skripnik macht einen guten Job, geht bisher einen sehr konsquenten Weg."

Viktor Skripnik

"Wir sind ruhig geworden, die neue Richtung freut uns, wir genießen das. Aber wir müssen realistisch bleiben. Paderborn wird alles geben. Es wird ein unangenehmer Gegner und ein schwieriges Spiel. Ich erwarten ein hartes Stück Arbeit für beide Mannschaften. Wir wollen natürlich die Punkte holen und den Platz verteidigen."

Voraussichtliche Aufstellungen:

SC Paderborn

Tor: Kruse

Abwehr: Heinloth, Rafa Lopez, Hünemeier, Hartherz

Mittelfeld: Bakalorz, Vrancic, Koc, Ouali

Sturm: Kachunga, Lakic

Werder Bremen

Tor: Casteels

Abwehr: Gebre Selassie, Lukimya, Galvez, Prödl

Mittelfeld: Bargfrede, Fritz, Junuzovic, Öztunali

Sturm: Selke, Di Santo

Sie werden fehlen:

SC Paderborn: Bertels (Aufbautraining), Wemmer (Aufbautraining), Meha (Bänderriss am Ellenbogen), Ducksch (Mittelfußbruch)

Werder Bremen: Vestergaard (Knieverletzung), Garcia (Patellasehne), Zander (Aufbautraining), Bartels (Fußverletzung), Lorenzen (Aufbautraining)

Schiedsrichter:

Florian Meyer (SR)
Frank Willenborg (SR-A. 1)
Christoph Bornhorst (SR-A. 2)
Tobias Christ (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

SC Paderborn: Der SCP gehört zu den drei wohl formschwächsten Teams der Liga. Auch wenn man vor zwei Wochen gegen Augsburg den Torfluch durchbrach und endlich wieder ein Spiel gewinnen konnte, vergangenes Wochenende in Dortmund hatte man gegen die Borussia nicht den Hauch einer Chance. BVB-Keeper Weidenfeller musste über die gesamte Spielzeit nicht einen einzigen Ball halten. Will noch rechtzeitig aus dem Tabellenkeller fliehen, muss man die Form wieder deutlich steigern.

Werder Bremen: Nachdem sich Werder frühzeitig der gröbsten Abstiegssorgen entledigt hatte und sogar mit einem Auge nach Europa schielen durfte, ging es zuletzt wieder leicht bergab. Nur ein Sieg steht aus den letzten fünf Spielen zu Buche, dieser datiert allerdings aus dem Nordderby gegen den HSV vom letzten Wochenende. Der Erfolg gegen den Erzrivalen könnte den Werderanern aber natürlich wieder einen kleinen Schub im Saisonendspurt geben.

Spieler im Fokus:

Elias Kachunga

13 Spiele lang hatte Elias Kachunga nicht mehr für den SC Paderborn getroffen. Dann schlug der Stürmer beim 2:1 gegen Augsburg wieder zu, erzielte das 1:0. Mit nun sechs Toren ist Kachunga der mit Abstand erfolgreichste Goalgetter der Ostwestfalen. Und, wenn der 23-Jährige trifft, hat Paderborn immer gepunktet. Seine sechs Tore führten zu 14 Punkten, jedes seiner Tore war der Ausgleichs- oder Führungstreffer für den SCP. Fünf Mal schlug er zudem zuhause zu. Das will er nun auch gegen Bremen.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für den SC Paderborn? ...Srdjan Lakic trifft: In sechs Duellen mit Werder erzielte er vier Treffer - gegen keinen anderen Club traf der Kroate in der Bundesliga so oft.

Für Werder Bremen? ...Franco Di Santo zuschlägt: Bei sechs der zehn Saisonsiege war er unter den Torschützen - zwölf seiner 13 Saisontore waren Führungs- oder Ausgleichstreffer.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: So lief das Hinspiel

Dieses Spiel macht Paderborn Hoffnung:

 

 

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 30. Spieltags