Bundesliga

Wolfsburger Auswärtsschreck in Mainz zu Gast

Der VfL Wolfsburg feierte in dieser Saison bereits fünf Auswärtssiege (nur die Bayern und der BVB mehr) - vor heimischer Kulisse haben die "Wölfe" dagegen nur zweimal gewonnen.

    Mainz hat von den letzten sechs Bundesliga-Spielen nur eines verloren - mit 0:3 am 20. Spieltag gegen die überragenden Bayern.

    In den 13 Bundesliga-Duellen zwischen Mainz und Wolfsburg gewann nur dreimal die jeweilige Heim-, aber sieben Mal die Gästemannschaft (in den letzten sieben Duellen kein Heimsieg).

    Mainz begrüßt nun im siebten Bundesliga-Heimspiel gegen die "Wölfe" den siebten VfL-Coach: Nach Gerets, Fach, Augenthaler, Köstner, McClaren und Magath nun also Hecking.

    Die beiden ältesten aktuellen Bundesliga-Teams treffen aufeinander.

    Dieter Hecking war in dieser Saison schon einmal zu Gast in Mainz: Am 11. Spieltag verlor er mit dem 1. FC Nürnberg mit 1:2 in der Coface Arena.

    Der VfL-Coach gewann keines seiner letzten fünf Bundesliga-Spiele gegen Mainz (zwei Remis, drei Niederlagen).

    Jubiläum: Bo Svensson steht vor seinem 100. Bundesliga-Spiel.

    Mainz ist gegen Wolfsburg seit drei Spielen ungeschlagen (Sieg in der Hinrunde, zwei Remis in der Vorsaison).

    Der VfL gewann nur eines der vergangenen fünf Spiele gegen den FSV – am 22. Januar 2011 in Mainz mit 1:0 (Tor: Kjaer).

    Am letzten Spieltag der Zweitligasaison 96/97 siegte Wolfsburg mit 5:4 gegen Mainz und stieg so in die Bundesliga auf.

    Nur eines der sechs Mainzer Heimspiele gegen den VfL wurden gewonnen, das aber "richtig" (5:1 am 4. Dezember 2005) - so viele Tore erzielte Mainz seitdem in keinem Bundesliga-Spiel mehr.

    In Mainz gewann bei dieser Paarung immer die Mannschaft, die mit 1:0 in Führung ging.