Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Borussia Mönchengladbach - SV Werder Bremen.

5 Fakten zum Spiel:

  • In der "Skripnik-Tabelle" der letzten sechs Spieltage steht Werder auf Rang fünf.

  • Mönchengladbach überwintert erstmals seit 28 Jahren in drei Wettbewerben.

  • Bremen droht die schwächste Hinrunde der Vereinsgeschichte (bisher 15 Punkte; aktuell hat Werder 14).

  • Nur Mainz und Paderborn holten in den letzten fünf Spielen weniger Punkte als Mönchengladbach (vier).

  • Nach zuletzt acht Gegentoren in den letzten beiden Spielen stellt Werder die Schießbude der Bundesliga (34 Gegentreffer).

Das sagen die Trainer:

Lucien Favre

"Ich habe die letzten vier Spiele der Bremer gesehen. Sie sind brandgefährlich bei Standards, und sie haben als Vorletzter drei Tore mehr geschossen als wir - das sagt viel über die Qualität dieser Mannschaft aus."

Viktor Skripnik

"Wir müssen mutiger sein und auswärts ein anderes Gesicht zeigen. Es wird nicht einfach. Die Gladbacher haben enorme Qualität und stehen zurecht da oben. Sie kennen englische Wochen. Wir müssen schnell umschalten, mutig sein und den Abschluss suchen."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Borussia Mönchengladbach

Tor: Sommer

Abwehr: Korb, Brouwers, Jantschke, Dominguez

Mittelfeld: Xhaka, Kramer, Hahn, Herrmann

Sturm: Raffael, Kruse

SV Werder Bremen

Tor: Wolf

Abwehr: Gebre Selassie, Galvez, Caldirola, Garcia

Mittelfeld: Kroos, Fritz, Junuzovic, Bartels

Sturm: Hajrovic, Selke

Sie werden fehlen:

Borussia Mönchengladbach: Dahoud (Sehnenteilriss im Oberschenkel)

Werder Bremen: Busch (Trainingsrückstand), von Haacke (Aufbautraining), Öz. Yildirim (Aufbautraining), di Santo (Außenbandverletzung), Prödl (Innenbandriss im Knie)

Schiedsrichter:

Robert Hartmann (SR)
 Benjamin Cortus (SR-A. 1)
 Eduard Beitinger (SR-A. 2)
 Christian Leicher (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Borussia MönchengladbachNach drei Bundesliga-Niederlagen in Serie hat die Borussia ihre Leistungen wieder stabilisiert. Auf den Heimsieg gegen Hertha BSC folgte ein durchaus überzeugender Punktgewinn bei Bayer Leverkusen. Das Team von Lucien Favre scheint für die letzten beiden Bundesliga-Partien dieses Jahres gewappnet.

Werder Bremen: Hopp oder Top - so lief es bei Werder unter Viktor Skripnik, bevor die Bremer nach drei Siegen und zwei Niederlagen am Wochenende zum ersten Mal seit dem Trainerwechsel die Punkte teilten. Gegen Hannover zeigte Werder ansehnliche Ansätze in der Offensive und altbekannte Schwächen in der Defensive. Der SVW muss in Mönchengladbach besser verteidigen, wenn etwas zählbares herausspringen soll.

Spieler im Fokus:

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Mönchengladbach? Wenn der Brasilianer wieder tanzt: Raffael erzielte letzte Saison in Hin- und Rückrunde jeweils ein Tor gegen Werder Bremen

Für Bremen? Wenn Bartels wieder wirbelt: Aus dem aktuellen Werder-Kader hat einzig Fin Bartels eine positive Bilanz in Mönchengladbach; er gewann dort im September 2010 mit St. Pauli 2:1 und holte als Joker den Strafstoß zum Siegtreffer heraus.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Raffaels Treffer reicht nicht

Dieses Spiel macht XXXX Hoffnung:

XX.XX.XXX: Heimteam - Gästeteam X:X (X:X)

Eine kurze Erklärung, warum dieses Spiel dem zuletzt unterlegenen Team Hoffnung macht

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 16. Spieltags

Anzeige: Das beste Weihnachtsgeschenk von Sky
Nur für kurze Zeit: Bundesliga live schon ab € 16,90 monatlich.* Dazu gibt es bei jedem Neu-Abo ein Original Trikot gratis obendrauf. Das Angebot gibt es HIER.