Bundesliga

Bayern auswärts weiter unbesiegbar?

Auswärts verlor der FC Bayern München in der vergangenen Saison gar kein Spiel - in Frankfurt wurde die früheste Meisterschaft aller Zeiten unter Dach und Fach gebracht.

    Bayern ist seit 26 Bundesliga-Spielen ohne Niederlage und kann nun den Vereinsrekord einstellen.

    Frankfurt ist die fünfte Mannschaft, die an einem ersten Bundesliga-Spieltag mit mindestens fünf Toren Differenz verlor - drei der vier Mannschaften zuvor sind am Ende abgestiegen.

    Frankfurt muss vier der ersten sechs Saisonspiele auswärts austragen - zudem geht es zuhause gegen Bayern und Dortmund.

    Armin Veh hat aus den letzten sechs Spielen gegen den FC Bayern nur einen Punkt geholt.

    Bayern ließ gegen Mönchengladbach elf Torschüsse zu - so viele waren es letzte Saison nur in drei Heimspielen.

    Arjen Robben erzielte in allen drei Pflichtspielen der Bayern in dieser Saison mindestens ein Tor.

    Unter allen aktuellen Bundesligisten hat der FC Bayern bei Eintracht Frankfurt die schlechteste Bilanz.

    Frankfurt war letzte Saison eines der konteranfälligsten Teams, wurde jetzt zum Start in Berlin gleich wieder ausgekontert.

    Franck Ribery war der einzige Spieler, der über 100 Mal am Ball war (132 Mal).

    In den letzten zehn Spielen gegen die Bayern gelang der Eintracht nur ein Sieg: am 20. März 2010 zuhause mit 2:1 (Tore: die Joker Juvhel Tsoumou und Martin Fenin in der 87. und 89. Minute).

    Gegen keinen anderen Verein verlor Frankfurt so oft wie gegen die Bayern (43 Mal).

    Die Bayern gewannen sieben der letzten neun Spiele gegen Frankfurt (ein Remis, eine Niederlage).

    Die Bayern haben bei keinem anderen aktuellen Bundesligisten eine so schlechte Auswärtsbilanz wie in Frankfurt (18 Niederlagen, 14 Remis, 10 Siege).