Stuttgart kassierte in dieser Saison genauso viele Niederlagen wie Nürnberg (beide je drei), hat aber doppelt so viele Punkte auf dem Konto (zwölf) wie der Club (sechs).

  • Nürnberg brachte in dieser Saison von vier der fünf Auswärtsspiele einen Punkt mit.

  • Stuttgart schoss in den sechs Spielen unter Thomas Schneider 16 Tore, das sind so viele wie in der letzten Saison in der kompletten Rückrunde.

  • Der Club feierte beim VfB seine meisten Auswärtssiege in der Bundesliga (acht).

  • Raphael Schäfer, einst selbst beim VfB ein Jahr unter Vertrag, steht in Stuttgart vor seinem 250. Bundesliga-Spiel.

  • Auch Timo Gebhart spielte schon für den VfB, auf Stuttgarter Seite trugen Cacau, Thorsten Kirschbaum und Daniel Didavi schon das Club-Trikot.

  • VfB-Trainer Thomas Schneider flog in seinem einzigen Spiel gegen Nürnberg mit Gelb-Rot vom Platz (Oktober 1998).

  • Nürnberg lag in acht der neun Saisonspiele in Rückstand, punktete dann aber noch fünfmal (so oft wie kein anderes Team).

  • Alexandru Maxim war an neun Toren direkt beteiligt, das schaffte beim VfB an den ersten neun Spieltagen zuletzt Krassimir Balakov vor 17 Jahren.

  • Maxim löste Nürnbergs Hiroshi Kiyotake als erfolgreichster Standardschützen der Liga ab und schlug in dieser Saison bereits sechs ruhende Bälle zu Toren.