So lief das letzte Liga-Duell
So lief das letzte Liga-Duell
Bundesliga

Nur ein Sieg hilft dem BTSV

Braunschweig ist seit 361 Minuten torlos, braucht jetzt aber dringend einen Sieg (und damit auch Tore), um noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben.

    Mit einem Sieg hätte Hoffenheim 44 Punkte und damit seine zweitbeste Bundesliga-Saison aller Zeiten gespielt (nur in der Premierensaison 2008/09 war die TSG mit 55 Zählern erfolgreicher).

    Auch in das Hinspiel gegen Hoffenheim ging Braunschweig mit einer Negativserie von vier Niederlagen in Folge und siegte dann 1:0.

    Hoffenheim blieb zuletzt erstmals in der Rückrunde drei Spiele in Folge ohne Sieg.

    Bei Hoffenheim erzielten die Abwehrspieler so viele Tore wie bei Braunschweig die Stürmer (13).

    In den Spielen mit Beteiligung von Hoffenheim fielen 138 Tore (Ligaspitze), bei Braunschweig lediglich 85 (nur bei Hertha eines weniger).

    Braunschweig ist das schwächste Auswärtsteam der Liga und wartet seit zwölf Gastspielen auf einen Sieg ().

    Hoffenheim beging die meisten Fouls (622), die Braunschweiger Spieler wurden am häufigsten gefoult (568 Mal).

    Hoffenheim erzielte in der Bundesliga nur gegen Braunschweig noch kein Tor – allerdings gab es auch erst eine Partie gegeneinander.

    Fabian Johnson bestreitet sein letztes Spiel für die TSG; in drei Jahren bestritt er 86 Bundesliga-Partien für Hoffenheim.