Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Hamburger SV - TSG 1899 Hoffenheim.

5 Fakten zum Spiel:

  • Hoffenheim ist seit acht Bundesliga-Spielen ohne Niederlage und stellte damit den Vereinsrekord ein.

  • In der letzten Saison kassierten beide Teams zusammen 145 Gegentore - nun sind es erst 14.

  • Der HSV schlug ligaweit die meisten Flanken, aber keine hatte ein Tor zur Folge.

  • Roberto Firmino war letzte Saison an sieben der acht Hoffenheimer Tore gegen den HSV beteiligt (drei Tore, vier Assists).

  • Der Hamburger SV ist das schlechteste Heimteam (nur ein Punkt aus drei Heimspielen).

Das sagen die Trainer:

Joe Zinnbauer

© getty

"Es ist ein steiniger Weg aus dem Tabellenkeller. Hoffenheim ist sehr stark bei Kontern. Wir müssen höllisch aufpassen und eine Schippe drauflegen."

Markus Gisdol

"Ich hätte lieber vor vier bis fünf Wochen gegen den HSV gespielt. Die Neuzugänge sind jetzt gut integriert, die Mannschaft wirkt runder. Es ist deutlich zu sehen, dass der neue Trainer beim HSV etwas bewegt hat. Man erkennt eine klare Aufwärtstendenz. Hoffenheim ist in Hamburg nie Favorit."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Hamburger SV

Tor: Drobny

Abwehr: Ostrzolek, Westermann, Djourou, Diekmeier

Mittelfeld: Arslan, Behrami, Holtby, van der Vaart, Müller

Sturm: Lasogga

TSG Hoffenheim

Tor: Baumann

Abwehr: Beck, Strobl, Süle, Rudy

Mittelfeld: Schwegler, Polanski, Elyounoussi, Firmino, Volland

Sturm: Szalai

Sie werden fehlen:

Hamburger SV: Adler (Kapselverletzung im Knie), Rajkovic (Trainingsrückstand), Beister (Reha nach Meniskusoperation)

TSG 1899 Hoffenheim: Casteels (Trainingsrückstand), J.-S. Kim (Trainingsrückstand), Salihovic (Trainingsrückstand)

Schiedsrichter:

Peter Sippel (Schiedsrichter)
Christian Leicher (SR-Assistent)
Markus Schüller (SR-Assistent)
Manuel Gräfe (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Hamburger SV: Seit Joe Zinnbauer das Ruder beim HSV übernommen hat weht an der Elbe ein anderer Wind. Standen die Rothosen nach sechs Spieltagen sieglos auf dem letzten Platz, so konnte man durch den ersten Saisonerfolg - ausgerechnet über die hoch gehandelte Borussia aus Dortmund - immerhin den Nord-Rivalen Werder Bremen überholen. Zinnbauer hat der Mannschaft eine neue Mentalität eingeimpft und es geschafft, dass wieder Optimismus in Hamburg eingekehrt ist. Gegen Hoffenheim gilt es nun, die Euphorie aus dem ersten Saisonerfolg mitzunehmen.

TSG 1899 Hoffenheim: Das Team aus dem Kraichgau ist exzellent in die Saison gestartet und als Tabellenzweiter derzeit Verfolger Nummer eins des FC Bayern. Als eine von vier Mannschaften ist die TSG noch ungeschlagen und konnte bislang sowohl in der Offensive als auch in der Defensive überzeugen. Gegen den HSV gilt es nun, die sehr gute Form zu bestätigen.

Spieler im Fokus:

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für den Hamburger SV? Wenn Nicolai Müller spielt: Der HSV-Neuzugang hat noch nie gegen Hoffenheim verloren; mit Mainz gab es zwei Siege und zwei Unentschieden, zwei Tore bereitete er dabei vor.

Für TSG 1899 Hoffenheim? Wenn Roberto Firmino das Spiel macht: Firmino war letzte Saison in Hin- und Rückspiel an sage und schreibe sieben Toren gegen den HSV beteiligt (drei Tore, vier Assists): Beim 5:1-Erfolg in Hamburg hatte er an allen Treffern seinen Anteil, beim 3:0 in der Rückrunde an zwei von drei. 

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Hoffenheim verschärft die HSV-Krise

Dieses Spiel macht Hamburg Hoffnung:

11.05.2013: TSG Hoffenheim - Hamburger SV 1:4 (0:2)

Im Kampf um die Europa-League-Plätze feiert der HSV einen ungefährdeten Erfolg bei der abstiegsbedrohten TSG. Die letzten beiden Partien konnte hingegen Hoffenheim klar für sich entscheiden.

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 8. Spieltags