Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Bayern München - Borussia Dortmund.

5 Fakten zum Spiel:

  • Dortmund verlor erstmals seit über 14 Jahren wieder vier Bundesliga-Spiele in Folge. Außer dem BVB ist das in dieser Saison keiner Mannschaft passiert.

  • Der BVB kassierte in allen neun Bundesliga-Spielen mindestens ein Gegentor, in der Champions League stand drei Mal die Null.

  • Drei der sieben Pflichtspiel-Niederlagen unter Trainer Pep Guardiola kassierte der FC Bayern gegen Dortmund. Gegen keinen anderen Klub verlor der Spanier mit Bayern so oft.

  • Seit Dortmunds Titelverteidigung 2012 hat der FC Bayern in der Bundesliga in 77 Spielen 58 Punkte mehr geholt (202) als der BVB (144).

  • In den Kadern beider Mannschaften stehen elf Weltmeister, sechs beim FC Bayern und fünf beim BVB.

Das sagen die Trainer:

Pep Guardiola

"Ich beschäftige mich nicht mit der Tabellensituation von Dortmund. Zum jetzigen Zeitpunkt sind sie immer noch unser größter Konkurrent. Sie haben eine überragende Mannschaft und werden eine super Perfomance abliefern. Wir müssen sehr  konzentriert sein."

Jürgen Klopp

"In so einer Phase muss man immer bereit sein für den Knall in die positive Richtung. Wir müssen das Glück erzwingen und uns das Selbstvertrauen erarbeiten. Da wieder herauszukommen, geht nicht von selbst. Wir werden alles versuchen – ganz ohne Kampfansagen, die uns gerade nicht zustehen. Aber wir spielen alle lange genug Fußball, um zu wissen, dass am Samstag ein bisschen was geht."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Bayern München

Tor: Neuer

Abwehr: Benatia, Boateng, Alaba

Mittelfeld: Lahm, Robben, Alonso, Müller, Götze, Bernat

Sturm: Lewandowski

Borussia Dortmund

Tor: Weidenfeller

Abwehr: Piszczek, Subotic, Hummels, Sokratis

Mittelfeld: Mkhitaryan, Gündogan, Kagawa, Bender, Reus

Sturm: Aubameyang

Sie werden fehlen:

Bayern München: Reina (Muskelverletzung), Starke (Syndesmoseriss), Badstuber (Muskelsehnenriss), Schweinsteiger (Trainingsrückstand), Thiago (Innenbandriss), Javi Martinez (Kreuzbandriss)

Borussia Dortmund: Schmelzer (Trainingsrückstand), Blaszczykowski (Trainingsrückstand), Sahin (Trainingsrückstand), Ji (Knieprobleme)

Schiedsrichter:

Manuel Gräfe (SR)
Guido Kleve (SR-A. 1)
Thorsten Schiffner (SR-A. 2)
Markus Schmidt (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Bayern München: Am letzten Wochenende konnte der FC Bayern zwar den vier Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz verteidigen, doch das 0:0 bei Borussia Mönchengladbach offenbarte auch, dass der Rekordmeister Schwachstellen hat. Nichtsdestotrotz ist das Team von Pep Guardiola natürlich in herausragender Verfassung und auch gegen den BVB der große Favorit.

Borussia Dortmund: Unter der Woche stark, am Wochenende schwach - diesen Ablauf will der BVB endlich durchbrechen. Nach dem 3:0-Sieg im DFB-Pokal beim FC St. Pauli sollen nun auch in der Bundesliga wieder Punkte eingefahren werden. Nach zuletzt vier Pleiten in Serie ist das auch dringend nötig, um Anschluss nach oben zu finden.

Spieler im Fokus:

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Bayern München? Wenn Arjen Robben wieder den Big Point setzt: Der Niederländer erzielte in seinen letzten sechs Pflichtspielen gegen den BVB sechs Tore. 

Für Borussia Dortmund? Wenn Shinji Kagawa sein Können zeigt: Der Spielmacher hat im BVB-Trikot vier Mal gegen den FC Bayern gespielt und immer gewonnen (drei Mal Bundesliga, ein Mal Pokal).

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Klarer Sieg im Prestige-Duell

Dieses Spiel macht Bayern Hoffnung:

13.02.2010: FC Bayern München - Borussia Dortmund 3:1 (1:1)

Zwar präsentiert sich der FC Bayern gegen den BVB phasenweise sehr lässig, Kapital können die Gäste daraus aber nicht schlagen. Die Münchner drehen das Spiel und feiern ihren bis dato letzten Bundesliga-Heimsieg gegen den BVB.

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 10. Spieltags