Bundesliga

Schwarze 96-Serie in München

Hannover 96 verlor 18 der 21 Auswärtsspiele beim FCB (zwei Remis) - der einzige 96-Sieg in München datiert vom 8. November 2006 (1:0).

    Das letzte Duell im Oberhaus (17. April 2010) endete mit einem Debakel für die Niedersachsen: Robben (drei Tore), Müller (zwei) und Olic (zwei) schossen einen 7:0-Heimsieg für den FCB heraus. Nur ein Mal verlor 96 so hoch in der Bundesliga (1986 beim VfB Stuttgart).

    Hannover konnte nur eins der letzten sieben Duelle in der Bundesliga für sich entscheiden (sechs Niederlagen) - am 27. September 2008 feierten die 96er einen Heimsieg gegen den FCB (1:0).

    Bayern hat bereits drei Niederlagen nach sieben Spielen auf dem Konto - in der kompletten letzten Saison waren es insgesamt nur vier.

    Bayern weist den schlechtesten Saisonstart seiner Bundesliga-Geschichte auf (acht Punkte, Tordifferenz von -3).

    So viel Rückstand auf die Tabellenspitze (13 Punkte) hatte der FCB zuletzt am Ende der Saison 1991/92 (umgerechnet auf die Drei-Punkte-Regel).

    Die Münchner besitzen den schlechtesten Angriff der Liga (fünf Tore) - nie waren es beim FCB so wenige nach sieben Spielen.

    Hannover gewann sechs der letzten neun Bundesligaspiele (ein Remis, zwei Niederlagen).

    Die Bayern sind der einzige Bundesligist, der in dieser Saison noch ohne Stürmertor ist.

    Ya Konan (drei Tore) und Abdellaoue (vier) erzielten zusammen sieben der elf Tore der Niedersachsen. Abdellaoue traf in vier der letzten sechs Bundesliga-Spiele ins gegnerische Tor.

    Van Gaal trat in der Vorsaison zwei Mal in der Bundesliga gegen Hannover an und ist dabei noch verlustpunktfrei und ohne Gegentor gegen die 96er (sechs Punkte, 10:0 Tore).

    Jan Schlaudraff stand 2007/08 in acht Spielen für den FCB auf dem Platz (kein Tor) und wechselte nach nur einem Jahr in München nach Hannover.