Wer führt gewinnt: Werder Bremen gewann diese Saison beide Heimspiele, in denen es in Führung gegangen war, die Dutt-Elf beide Auswärtsspiele, in denen sie in Führung gegangen war.

  • 22 Mal standen sich Bremen und Freiburg in der Bundesliga gegenüber, nur fünf Mal behielt der Sport-Club nach Ablauf der 90 Minuten die Oberhand, bei 15 Bremer Siegen und nur zwei Punkteteilungen.

  • Den letzten Sieg gegen Bremen feierten die Breisgauer vor über neun Jahren am 27. Juli 2001 (3:0 H). Seitdem gab es sechs Niederlagen und ein Remis. An der Weser liegt der letzte Erfolg noch länger zurück, nämlich fast genau zwölf Jahre.

  • Die Breisgauer verloren die vergangenen vier Vergleiche mit den Hanseaten alle mit mindestens drei Toren Unterschied (0:6, 1:4, 0:6, 0:4) und kamen dabei auf eine Torbilanz von 1:20 Toren.

  • In den letzten elf Bundesliga-Spielen schossen die Freiburger immer mindestens ein Tor, das ist zusammen mit Hoffenheim aktuell die längste Torserie der Liga. Letztmals ohne Torerfolg blieben die Breisgauer am 30. Spieltag 2010/11 - in Bremen (0:4).

  • In fünf der sieben Bremer Saison-Spiele fielen mindestens vier Tore.

  • Nur Gladbach kassierte in der laufenden Saison mehr Gegentore (20) als Werder (16).

  • Minimalisten: Der Sport-Club feierte alle vier Siege in dieser Saison mit einem Tor Differenz - Ligahöchstwert.

  • Papiss Demba Cisse führt mit sieben Treffern die Torjägerliste der Bundesliga an.

  • Für Werder traf Claudio Pizarro schon fünf Mal gegen Freiburg, bereits zwei Mal erzielte der Stürmer einen "Doppelpack" gegen den Sport-Club (im März 2001 und im April 2010).

  • Mit einem Sieg in Bremen würde Robin Dutt seinen 50. Punkt als Bundesliga-Trainer holen.

  • Das erste Freiburger Tor in dieser Begegnung wäre das 500. Gegentor für Thomas Schaaf als Bundesliga-Coach.