Der BVB bekommt vor heimischem Publikum die Meisterschale überreicht. Für die Borussia ist es die siebte Deutsche Meisterschaft (nach 1956, 57, 63, 95, 96 und 2002), die vierte seit Einführung der Bundesliga im Sommer 1963.

  • Die Eintracht hat seit dem 1:0-Sieg gegen Dortmund nur eines der letzten 16 Spiele gewonnen (zehn Niederlagen, fünf Remis). Das war das 2:1 gegen St. Pauli, anschließend wurde Michael Skibbe entlassen.

  • Erstmals seit dem 5. Spieltag steht die Eintracht auf einem direkten Abstiegsplatz. Es droht der vierte Abstieg der Vereinsgeschichte (nach 1996, 2001 und 2004).

  • Dortmund ist seit 15 Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen (elf Siege, vier Remis), Frankfurt ist seit zehn Bundesliga-Auswärtsspielen sieglos (drei Remis, sieben Niederlagen) - beides ist ligaweit die jeweils längste Serie ihrer Art.

  • In den letzten 23 Bundesliga-Gastspielen gab es nur zwei Eintracht-Siege in Dortmund (fünf Remis, 16 Niederlagen) - einen davon allerdings beim 3:2 in der Vorsaison.

  • Nur sechs Tore hat Frankfurt in der Rückrunde erzielt. Träfe die Eintracht in Dortmund nicht, wäre es die torärmste Bundesliga-Rückrunde aller Zeiten! Den ewigen Negativ-Rekord hält Tasmania Berlin mit sieben Treffern aus der Saison 1965/66.

  • Noch nie in der Bundesliga-Historie stieg ein Team ab, das nach der Hinrunde bereits 26 Punkte auf dem Konto hatte - Frankfurt könnte für ein Novum sorgen.

  • Mit einer "Weißen Weste" gegen Frankfurt könnte Dortmund mit nur 21 Gegentoren den Defensiv-Rekord des FC Bayern aus der Saison 2007/08 einstellen.

  • Mit Dortmund trifft die beste Defensive der Liga (21 Gegentore) auf Frankfurt mit der schwächsten Offensive (30 Tore).

  • Neven Subotic steht vor seinem 100. Bundesliga-Spiel, Patrick Ochs wird am Spieltag 27.