Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel 1. FC Köln - SC Paderborn (Samstag, ab 15:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Köln gewann in dieser Saison nur eins der neun Heimspiele, gegen Schlusslicht Dortmund.

  • Köln spielte von allen Teams am häufigsten 0:0 (fünf Mal, davon vier Mal in Heimspielen).

  • Paderborn muss von den fünf Spielen zwischen dem 17. und 21 Spieltag gleich vier in der Fremde bestreiten.

  • Paderborn war der letzte Bundesliga-Spitzenreiter bevor der FC Bayern sich ununterbrochen an die Spitze setzte.

  • Köln ist diese und die vergangene Saison ohne Sieg gegen Paderborn (seit drei Spielen).

Das sagen die Trainer:

Peter Stöger

"Die Jungs sind fit, ich habe auch in den wenigen Trainingseinheiten diese Woche einen guten Eindruck bekommen. Erfreulicherweise sind alle einsatzbereit, wir haben also mehrere Optionen. Gegen Paderborn tun wir uns immer schwer. Natürlich stecken sie aktuell in einer schwierigen Situation und ich glaube auch, dass wir unsere Chancen bekommen werden. Aber der SCP hat eine sehr kompakte und zusammenhaltende Mannschaft, ihnen fehlen zurzeit nur die Erfolgserlebnisse."

Andre Breitenreiter

"Der Rückrundenstart war nicht gelungen und die Mannschaft ist zuletzt bestraft worden. Der Glaube an die eigene Stärke ist aber noch da. Es ist wichtig, dass wir das Ego hinten anstellen und alles im Spiel geben. Köln tut sich zu Hause schwer. Das müssen wir ausnutzen."

Voraussichtliche Aufstellungen:

1. FC Köln

Tor: Horn

Abwehr: Olkowski, Maroh, Wimmer, Hector

Mittelfeld: Vogt, Lehmann, Risse, Finne, Halfar

Sturm: Ujah

SC Paderborn

Tor: Kruse

Abwehr: Wemmer, Rafa Lopez, Hünemeier, Brückner

Mittelfeld: Rupp, Koc, Bakalorz, Vrancic, Stoppelkam

Sturm: Lakic

Sie werden fehlen:

1. FC Köln: Helmes (Knorpelschaden in der Hüfte), Deyverson (Trainingsrückstand)

SC Paderborn: Lück (Aufbautraining), Bertels (Fersenoperation), Ducksch (Aufbautraining), Ziegler (grippaler Infekt)

 

Schiedsrichter:

Christian Dingert (SR)
Tobias Christ (SR-A. 1)
Arne Aarnink (SR-A. 2)
Guide Winkmann (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

1. FC Köln: Der FC geht seinen Weg in der Rückrunde unbeirrt weiter und arbeitet aus einer guten Ordnung am Ziel Klassenerhalt. Vier Punkte aus zwei Spielen zeigen, die Taktik von Coach Peter Stöger geht voll auf. Auch, wenn es vor allemn vor heimischem Publikum mit dem Toreschießen immer noch nicht klappen mag.

SC Paderborn: Nach einer starken Hinrunde befinden sich die Ostwestfalen im freien Fall. Einem 0:5 in Mainz folgte ein 0:3 gegen den Hamburger SV.  Aktuell trennt die Truppe von Coach Andre Breitenreiter nur noch ein Pünktchen von einem direkten Abstiegsplatz.

Spieler im Fokus:

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

...der FC seinen Torjäger loslässt. Anthony Ujah traf in vier Zweitligaspielen drei Mal gegen Paderborn.

...Andre Breitenreiter an der Paderborner Seitenlinie steht. Der Coach hat noch nie gegen die Kölner verloren (ein Sieg, zwei Remis).

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Nullnummer im Duell der Aufsteiger

Dieses Spiel macht Paderborn Hoffnung:

09.02.2014: 1. FC Köln - SC Paderborn 0:1 (0:0)

Der SCP erwies sich als ebenbürtiger Gegner und ging durch einen frechen Freistoß von Standard-Spezialist Alban Meha in Führung. Fortan rannte der FC an, fand aber keinen Weg, die massierte Gäste-Abwehr aus den Angeln zu heben.

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 20. Spieltags