Die meisten Vereine der Bundesliga und 2. Bundesliga bauen ihre Angebote für die jüngsten Fans weiter aus. Die Kids Clubs der Vereine erfreuen sich einem immer größeren Zulauf, viele Veranstaltungen sind wahre Renner.

Zum Beispiel die Mini-Reviermeisterschaft: Am Dienstag, 31. März, stehen sich ab 16:30 Uhr in der Bochumer Rundsporthalle der BobbiKlub des VfL Bochum, der BVB KidsClub und der Knappenkids-Club von Schalke 04 gegenüber. Schon im August 2008 traten die KidsClubs der drei großen Reviervereine zur Premiere der Mini-Reviermeisterschaft an.

Die Mini-Reviermeisterschaft ist Teil der Initiative "Für Derbystimmung - gegen Gewalt", die im vergangenen Jahr gemeinsam von Borussia Dortmund, dem FC Schalke 04 und dem VfL Bochum gegründet wurde. Mit unterschiedlichen Aktionen soll für ein friedliches Miteinander der Reviervereine geworben werden. Emotionen gehören bei Derbys einfach dazu, doch Gewalt hat bei diesen Duellen nichts verloren.

Junge Löwen im Kinder- und Jugendmuseum München

Der Knappenkids-Club, der im Juli 2007 ins Leben gerufen wurde, konnte aktuell mit dem zehnjährigen Hendrik Schnitzler aus Wathlingen bereits sein 2500. Mitglied begrüßen.

Schnell ausgebucht war der Ausflug des Junge Löwen Clubs von München 1860 in den Faschingsferien ins Münchner Kinder- und Jugendmuseum. Ziel des Tagesausflugs am Donnerstag, 26. Februar, war die Mitmachausstellung: "Iss was?! - Ausstellung zum Entdecken & Schmecken."

Dort im Kinder- und Jugendmuseum München wurden die Jungen Löwen auf eine Entdeckungsreise "entführt": Finde heraus, wo die Ananas herkommt, erforsche die Geschichte der Kartoffel und versuche, Brot zu backen wie die alten Ägypter, so einige der Aufgaben. Auch verschiedene Rätsel rund ums Essen und Schmecken waren zu lösen: Wie sieht's in einem Krautkopf aus, wie füllt man eine Wurst, wie kriegt man die Milch aus der Kuh und wie macht man Butter daraus?

RWO sucht Mini-Malocher

Rot-Weiß Oberhausen sucht Mini-Malocher! Seit Saisonbeginn darf in jedem Heimspiel ein RWO-Fan im Alter zwischen vier und zwölf Jahren als Mini-Malocher der Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger persönlich die Daumen drücken - und das auf dem Spielfeld gemeinsam mit Oberhausens Stadionsprecher Peter Knobloch. Ein Foto und eine kurze persönliche Begegnung mit dem Lieblingsspieler ist auch immer drin.

Äußerst begehrt sind auch die Plätze bei den U16-Fahrten, die viele Klubs organisieren. Das Fanprojekt Hannover bietet eine U16-Fahrt zu der Auswärtspartie am Samstag, 7. März, beim FC Bayern an. Die U16-Fahrten sind alkohol- und nikotinfrei.

Kölns größtes Osternest

Das Bochumer Fanprojekt bietet 45 jugendlichen VfL-Fans im Alter von 12 bis 16 Jahren die Möglichkeit, den VfL am 8. März 2009 zum Auswärtsspiel gegen die Werkself von Bayer Leverkusen nach Düsseldorf zu begleiten. Unter dem Motto "ohne Nikotin und Alkohol", dafür aber mit Unterhaltungsprogramm, startet das Fanprojekt Bochum diese Auswärtsfahrt.

Allen Kindern, die ihre Osterferien in Köln verbringen, bietet der FC-KidsClub ein faszinierendes und spannendes Osterangebot. Interessierte Kids haben die Möglichkeit, "Kölns größtes Osternest", das RheinEnergieStadion, im Rahmen einer speziellen Kinderführung kennenzulernen.

Pünktlich zu Monatsbeginn kommen wie gewohnt die jungen und jung geblieben weiblichen Fans von Hertha BSC auf ihre Kosten. Unter www.herthafreundin.de ist die März-Ausgabe des Magazins online gegangen. In der Rubrik "Regel des Monats" erklärt zum Beispiel die Moderatorin Miriam Pielhau, was man denn so alles zu einem Bundesligaspiel mit ins Stadion nehmen darf.

Stefan Kusche