Shinji Kagawa (r.) lebte sich in Dortmund bereits nach kurzer Zeit prächtig ein
Shinji Kagawa (r.) lebte sich in Dortmund bereits nach kurzer Zeit prächtig ein
Bundesliga

Voll eingeschlagen

München - Ehre, wem Ehre gebührt! Der überragende Spitzenreiter der Bundesliga, Borussia Dortmund, stellt auch den "Spieler der Hinrunde".

Mit 48 Prozent der bundesliga.de-User votierten für Dortmunds japanischen Shootingstar Shinji Kagawa, der erst im Sommer von Cerezo Osaka zu den "Schwarz-Gelben" gewechselt war.

Dortmunds Held im Revierderby

Der 21-Jährige eroberte im Sturm die Herzen der Bundesliga-Fans. Kein Wunder: Der Japaner war mit acht Bundesliga-Toren der torgefährlichste Borusse in der Hinrunde. Zudem legte der Mittelfeldspieler einen weiteren Treffer des BVB auf.

Für die BVB-Anhängerschaft ist Kagawa jetzt schon unsterblich: Am 4. Spieltag im Revierschlager auf Schalke traf er beim 3:1-Sieg gleich doppelt (Wissenswertes über Kagawa).

Gomez mit sensationeller Quote

Mit 17 Prozent der Stimmen landet Bayerns Top-Torjäger Mario Gomez auf dem 2. Platz. Der deutsche Nationalstürmer blühte im Verlauf der Hinserie immer mehr auf und erzielte 19 Treffer in seinen letzten 15 Pflichtspielen. Mit 20 Pflichtspieltreffern (24 Spiele) ist er nun der erfolgreichste Bundesliga-Akteur.

Das Podest komplettiert Schalke-Torwart Manuel Neuer mit 13 Prozent der Stimmen. Der Schlussmann brachte die gegnerischen Stürmer immer wieder schier zur Verzweiflung. Sechs Mal spielte Neuer in der Hinrunde zu Null - nur Roman Weidenfeller gelang dies öfter (acht Mal, Jörg Butt auch sechs Mal).

Gekas schießt aus allen Lagen

Frankfurts Theofanis Gekas, der aktuell die Torschützenliste mit 14 Treffern anführt, vereinte elf Prozent der Stimmen auf sich und belegt somit Rang 4. Der Grieche gab mit Abstand die meisten Torschüsse bei der Eintracht ab (42).

Freiburgs Papiss Demba Cissé kommt auf sechs Prozent der Stimmen und belegt Platz 5. Der Torjäger erzielte in 32 Bundesliga-Spielen bisher 19 Tore. In der Hinrunde markierte der Senegalese 13 der 25 Freiburger Tore und damit großen Anteil an der starken Hinrunde der Breisgauer, die aktuell Platz 6 belegen.

Hannovers "Lebensversicherung"

Last but not least landet Hannovers Goalgetter Didier Ya Konan auf dem 6. Platz (fünf Prozent). Wie wichtig Ya Konan für 96 ist, zeigen nicht nur seine neun Tore: Hannover verlor saisonübergreifend alle elf Bundesliga-Spiele, in denen der Ivorer fehlte (7:27 Tore).