Schwitzen für bessere Zeiten: Christian Streich (stehend) soll den SCF aus dem Tabellenkeller führen
Schwitzen für bessere Zeiten: Christian Streich (stehend) soll den SCF aus dem Tabellenkeller führen
Bundesliga

Vier Hoffnungsträger schließen die Lücken

München - Die personelle Zäsur beim SC Freiburg kurz vor Weihnachten kam überraschend und wirkte nach außen radikal: Yacine Abdessadki bekam den Laufpass, fünf weiteren Profis legte der Club einen Wechsel nahe - darunter der langjährige Kapitän Heiko Butscher. Kurz vor dem Jahreswechsel nahm dann Trainer Marcus Sorg seinen Hut. Und in der dritten Januarwoche herrschte auch bei der brisantesten Personalie Klarheit: Torjäger Papiss Demba Cisse kehrt Freiburg den Rücken.

Mit neuem Personal - auf dem Platz und an der Seitenlinie - peilt das Tabellenschlusslicht die Wende an. Sportdirektor Dirk Dufner und der neue Trainer Christian Streich arbeiten fieberhaft daran, einen schlagkräftigen Kader für die Rückrunde zu formen. Die Lücken, die Cisse, Butscher und Co. hinterlassen, sollen vier Neuzugänge füllen. bundesliga.de stellt die Neu-Freiburger vor: