23.02. 19:30
24.02. 14:30
24.02. 14:30
24.02. 14:30
24.02. 14:30
24.02. 17:30
25.02. 14:30
25.02. 16:30
25.02. 18:30
Kevin Behrens wechselt vom 1. FC Union Berlin zum VfL Wolfsburg - © IMAGO / Laci Perenyi
Kevin Behrens wechselt vom 1. FC Union Berlin zum VfL Wolfsburg - © IMAGO / Laci Perenyi
bundesliga

Verstärkung vom 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens wechselt zum VfL Wolfsburg

xwhatsappmailcopy-link

Die Wölfe haben kurz vor Ende des Winter-Transferfensters einen Offensivspieler verpflichtet: Kevin Behrens wechselt aus der Hauptstadt vom 1. FC Union Berlin zu den Grün-Weißen.

Der 32 Jahre alte Stürmer absolvierte bislang 75 Bundesliga-Spiele, in denen ihm 14 Tore gelangen. Zudem sammelte er bereits auf internationaler Bühne Erfahrung, kam in der Champions League, der Europa League und der Conference League zum Einsatz. Im Oktober des vergangenen Jahres feierte er darüber hinaus sein Debüt in der deutschen A-Nationalmannschaft.

"Kevin kommt aus dem laufenden Spielbetrieb, er kennt die Liga und wird von daher nur eine kurze Eingewöhnungszeit benötigen", sagt VfL-Sportdirektor Sebastian Schindzielorz und fügt hinzu: "Seine Qualitäten auf dem Platz hat er in den vergangenen Jahren immer wieder unter Beweis gestellt. Mit Kevin haben wir auch mit Blick auf unsere Ausfälle im Offensivbereich nun einen Stürmer im Aufgebot, der über ein außerordentlich gutes Kopfballspiel, eine große Mentalität sowie eine hohe Widerstandsfähigkeit verfügt."

Kevin Behrens, in der aktuellen Saison in 18 Bundesliga-Spielen (vier Tore), fünfmal in der Champions League und zweimal im DFB-Pokal für den 1. FC Union Berlin im Einsatz, freut sich bereits auf die neue Herausforderung beim VfL Wolfsburg: "Es ist schön, dass mein Weg in der Bundesliga hier in Wolfsburg weitergeht. In den Gesprächen mit den Verantwortlichen ist mir schnell klar geworden, dass sie mich unbedingt beim VfL haben wollen. Ich kann es nun kaum erwarten, die erste Trainingseinheit mit meinen neuen Teamkollegen zu absolvieren und der Mannschaft in den Spielen dabei zu helfen, erfolgreich zu sein."

Mit dem Fußballspielen begann der gebürtige Bremer Behrens beim ATS Buntentor. Über den SC Weyhe kam der Angreifer dann im Jahr 2008 in die Nachwuchsabteilung des SV Werder Bremen. Nach Stationen beim SV Wilhelmshaven, der U23 von Hannover 96, Alemannia Aachen, Rot-Weiß Essen und beim 1. FC Saarbrücken zog es Behrens 2018 zum damaligen Zweitligisten SV Sandhausen. Unter anderem durch 31 Treffer in 94 Partien in der zweithöchsten Spielklasse machte er Union Berlin auf sich aufmerksam und war für den Klub aus der Hauptstadt seit 2021 im Einsatz. 

Quelle: VfL Wolfsburg