Valerien Ismael gewann mit Werder Bremen und Bayern München das Double, aktuell coacht er Wolfsburg II
Valerien Ismael gewann mit Werder Bremen und Bayern München das Double, aktuell coacht er Wolfsburg II
Bundesliga

Ismael: "Deutschland ist Frankreichs Alptraum"

Köln - Mit Bastian Schweinsteiger, dem Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, hat Valerien Ismael noch selbst zusammengespielt. Mit Bayern München und Werder Bremen wurde der Franzose 2004 und 2006 jeweils Doublegewinner, heute trainiert der 40-jährige die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg. Im Interview mit bundesliga.de spricht Valerien Ismael über das EM-Halbfinale zwischen Gastgeber Frankreich und Weltmeister Deutschland und analysiert die Stärken beider Mannschaften.

"Der Ausfall von Gomez trifft Deutschland"

bundesliga.de: Herr Ismael, wie sehen Sie die Rollenverteilung beim EM-Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich? Gibt es einen Favoriten, oder ist das eher ein Spiel, in dem die Chancen 50:50 stehen?

Valerien Ismael: Ich glaube schon, dass Deutschland aufgrund der gezeigten Leistungen und als Weltmeister als Favorit in dieses Spiel geht, auch wenn einige Spieler verletzt oder gesperrt fehlen. Den Franzosen bietet sich die Chance, ihren Alptraum zu besiegen. Sie haben noch nie bei einem Turnier gegen Deutschland ein K.o.-Spiel gewonnen. Jetzt haben sie die Möglichkeit, das zu ändern. Aber aufgrund seiner Historie und den genannten Gründen ist Deutschland der Favorit.

bundesliga.de: Dafür spricht der Heimvorteil für Frankreich, das als einziges Gastgeberland von Welt- oder Europameisterschaften in den letzten 36 Jahren den Titel holen konnte, sowohl 1984 als auch 1998.

Ismael: Das stimmt. Der Heimvorteil spricht für Frankreich. Erst recht, weil das Spiel in Marseille stattfindet und das Stadion mit seinen Fans als das heißeste Pflaster in Frankreich gilt. Einen besseren Ort als Marseille hätte es für die Franzosen nicht geben können.

- © gettyimages / Lars Baron
- © imago