Dank eines Treffers von Nelson Valdez von Bundesligist Borussia Dortmund hat Paraguay mit einem 1:0 (1:0) gegen Argentinien als zweites südamerikanisches Team nach Brasilien sein Ticket zur WM-Endrunde 2010 in Südafrika gelöst.

Die von Diego Maradona betreuten "Gauchos" stürzten auf Platz fünf ab und haben vorerst kein WM-Direktticket mehr in der Hand.

Lockerer Sieg für die "Selecao"

Gefeierter Mann in Asuncion war BVB-Stürmer Valdez nach seinem Siegtor in der 28. Minute. Nicht weniger jubelte Brasiliens Nilmar, der beim 4:2 (2:1) des Spitzenreiters über Chile gleich drei Tore (32., 74, 76.) erzielte.

Für die "Selecao" traf zudem Julio Baptista (41.). Humberto Suazo (45.+1/Elfmeter, 53.) glich für Chile, das mit 27 Zählern dennoch weiter auf WM-Kurs liegt, zwischenzeitlich aus.

Venezuela und Peru jagen Argentinien

Am zweimaligen Weltmeister Argentinien, der derzeit mit 22 Punkten als Tabellenfünfter in die Play-offs gegen einen CONCACAF-Vertreter müsste, zog Ecuador (23) dank eines 3:1 (1:0) in Bolivien vorbei. Zudem sitzen Lionel Messi und Co. Uruguay, das Kolumbien 3:1 (1:0) bezwang, sowie Venezuela nach einem 3:1 (1:1) gegen Peru im Nacken. Beide Verfolger weisen 21 Zähler auf.

Der finale Doppelspieltag steht Mitte Oktober an. Argentinien kann vor dem "Endspiel" in Uruguay daheim gegen Schlusslicht Peru punkten. Die "Urus" messen sich zuvor im direkten Duell um ein WM-Ticket mit Ecuador, das anschließend nach Chile muss. Venezuela trifft auf die bereits qualifizierten Paraguay und Brasilien.