Der bolivianische Angreifer Marcelo Moreno Martins von Schakhtar Donezk wird im Sommer zu Werder Bremen wechseln. Das bestätigte Geschäftsführer Klaus Allofs am Freitagabend.

Die Bestätigung kam, nachdem der 21-Jährige seine medizinische Tauglichkeitsuntersuchung in Bremen bestanden hatte. Marcelo Moreno Martins wird vom UEFA-Cup-Sieger für ein Jahr ausgeliehen. Im Anschluss daran verfügt Werder Bremen über eine Kaufoption auf eine weitere Zusammenarbeit für vier Jahre.

Zweite Chance von Werder

"Eigentlich waren wir vor einem Jahr sehr weit, aber dann habe ich mich für Donezk entschieden. Ich freue mich sehr, dass Werder mir eine zweite Möglichkeit gibt. Ich möchte in Bremen mein Können unter Beweis stellen, der Mannschaft weiterhelfen und mich selbst weiterentwickeln", so der Angreifer.

Der Sohn eines Brasilianers und einer Bolivianerin, der seit 2007 für die Nationalmannschaft Boliviens im Einsatz ist, spielte erst seit dem letzten Sommer in der Ukraine, erregte aber schon in den beiden Jahren zuvor mit seinen Einsätzen für den brasilianischen Klub Cruzeiro EC die Aufmerksamkeit der Grün-Weißen.

Verpflichtung mit Verspätung

"Wir haben ihn bereits in den vergangenen Jahren immer wieder beobachtet und wollten ihn letztes Jahr verpflichten. Deswegen freuen wir uns, dass es nun mit etwas Verspätung geklappt hat", sagte Klaus Allofs.

Cheftrainer Thomas Schaaf ergänzte: "Mit Marcelo Moreno Martins bekommen wir einen athletischen jungen Stürmer, der technisch sehr versiert ist. Ich bin überzeugt, dass er unser Angriffsspiel weiter beleben wird."

Trainingsstart Anfang Juli

Der Südamerikaner, der von Bremen aus zu einer Länderspielreise gegen Venezuela (06.06.2009) und Chile (10.06.2009) aufbricht und anschließend seinen Urlaub antritt, soll pünktlich zum Trainingsbeginn am 02.07.2009 in Bremen die Vorbereitung aufnehmen.

Moreno Martins feiert am 18.06.2009 seinen 22. Geburtstag. Im Jahr 2008 war er Torschützenkönig der Copa Libertadores, der südamerikanischen Ausgabe der Champions League. Am 13.10.2007 gab er sein Debüt in der bolivianischen Nationalmannschaft und kann seitdem auf eine hohe Trefferquote im Auswahltrikot verweisen.

Sieben Treffer in zwölf Spielen

In zwölf Spielen schoss er bereits sieben Tore. Zuletzt traf der in Santa Cruz de la Sierra (Bolivien) geborene Torjäger beim sensationellen 6:1-Erfolg der Bolivianer in der WM-Qualifikation gegen Argentinien zum 1:0.