Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 muss vorerst auf seinen japanischen Rechtsverteidiger Atsuto Uchida verzichten.

Im Rahmen einer Kernspin-Untersuchung wurde bei dem 24-Jährigen am Montag ein Muskelfaserriss im Oberschenkel diagnostiziert. Bereits bei der 0:4-Niederlage am vergangenen Spieltag in München hat der Defensivakteur nicht mitwirken können.

Uchida hat in 59 Bundesliga-Partien für die "Knappen" zu fünf Toren aufgelegt und einen Treffer selbst erzielt.