bundesliga

Souveräner 4:0-Sieg: TSG Hoffenheim schlägt 1. FC Union Berlin und spielt international

Die TSG Hoffenheim hat locker und leicht den Einzug ins internationale Geschäft geschafft. Die Kraichgauer gewannen am vorletzten Spieltag der Bundesliga 4:0 (3:0) gegen Union Berlin. Durch den Sieg hat die TSG mindestens den siebten Platz und die damit verbundene Teilnahme an der Qualifikation für die Europa League sicher.

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

FANTASY HEROES: Hübner (17 Punkte) | Kaderabek (16) | Bebou (16)

Zuletzt hatte die TSG Hoffenheim vor zwei Jahren den Europacup erreicht - damals war es sogar die Champions League. Ihlas Bebou (11.), Andrej Kramaric (39.), Munas Dabbur (45.+2) und Christoph Baumgartner (68.) trafen für die Hoffenheimer, die am letzten Spieltag bei Borussia Dortmund noch auf Rang sechs klettern können. Das würde den direkten Einzug in die Europa-League-Gruppenphase bedeuten.

>>> Hol dir jetzt die Corona-Warn-App!

Bis zum BVB-Spiel wollen die TSG-Verantwortlichen, die sich vergangene Woche von Trainer Alfred Schreuder getrennt haben, erstmals konkret über einen neuen Coach nachdenken. "Wir werden in der nächsten Woche anfangen, uns einen Überblick zu verschaffen", sagte Sportchef Alexander Rosen vor dem Anpfiff bei Sky.

Ihlas Bebou trifft zum 1:0 für Hoffenheim - THOMAS KIENZLE/AFP/Pool/Getty Images

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Während bei Union Berlin der angeschlagene Becker fehlte, war Kapitän Christopher Trimmel nach in Sinsheim mit von der Partie. Die Berliner, bei denen Moritz Nicolas für den angeschlagenen Stammtorwart Rafal Gikiewicz zwischen den Pfosten stand und sein Liga-Debüt feierte, hatten schon nach 40 Sekunden Glück.

>>> Etwas verpasst? #TSGFCU im Liveticker nachlesen

Nicolas parierte den Schuss des kroatischen Vize-Weltmeisters Kramaric. Die Hoffenheimer vergaben in der 7. Minute ihre nächste große Chance durch Bebou. Kurz darauf machte es der Angreifer aus kurzer Distanz besser.

Nur wenige Meter vor dem Tor stand auch Kramaric bei seinem Treffer. Der Israeli Dabbur schraubte das Ergebnis in der Nachspielzeit der ersten Hälfte in die Höhe.

>>> Statistiken zum Spiel #TSGFCU

Zu Beginn des zweiten Durchgangs machten die Hoffenheimer weiter Druck, das vierte Tor lag in der Luft. Nach rund einer Stunde begannen die Gastgeber damit, den Vorsprung zu verwalten. Der eingewechselte Baumgartner traf dennoch.

Dabbur trifft aus spitzem Winkel für die TSG Hoffenheim - THOMAS KIENZLE/AFP/Pool/Getty Images

Spieler des Spiels: Andrej Kramaric

Andrej Kramaric strahlte bei seinem ersten Startelfeinsatz seit dem Re-Start viel Gefahr aus. Kein Kraichgauer an mehr Torschüssen beteiligt als Kramaric (drei abgegeben, drei vorgelegt) und die Belohnung war sein achtes Saisontor.

Startelf-Rückkehr: Andrej Kramaric bejubelt seinen Treffer gegen Union - THOMAS KIENZLE/AFP/Pool/Getty Images