Wolfsburg - Hasan Salihamidzic (35), Chris (33) und Thomas Hitzlsperger (30) werden in der kommenden Saison nicht mehr für den VfL Wolfsburg spielen. In einvernehmlichen Gesprächen kamen die drei Spieler sowie VfL-Geschäftsführer und -Cheftrainer Felix Magath überein, die Zusammenarbeit zu beenden.

Die Verträge von Salihamidzic und Chris laufen zum 30. Juni dieses Jahres aus und werden nicht verlängert. Mit Thomas Hitzlsperger, dessen Vertrag noch bis 2014 lief, einigte sich Magath auf eine vorzeitige Vertragsauflösung. "Wir haben gemeinsam beschlossen, dass die Wege sich trennen. Bei "Brazzo" und Chris wollen sich beide Seiten jeweils neu orientieren", erklärte Felix Magath.

Im Fall von Thomas Hitzlsperger kam Felix Magath einem Wunsch des Spielers nach. "Es ist es bedauerlich, dass Thomas hier von einer Verletzung in die andere gestolpert ist und uns daher in der abgelaufenen Saison nicht helfen konnte. Ich habe ihn auf und neben dem Platz als tadellosen Sportler und Menschen kennen- und schätzen gelernt", sagte Magath.

"Genesung steht an erster Stelle"



Hitzlsperger konnte aufgrund zahlreicher Verletzungen in den vergangenen Monaten nur sporadisch mit der Mannschaft trainieren. Zur Zeit befindet er sich nach einem Riss des Außenmeniskus in der Rehabilitation. "Nach reiflicher Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass für mich aktuell eine vollständige Genesung an erster Stelle steht", so Hitzlsperger.

"Ich kann derzeit nicht absehen, ob ich bei der Erfüllung der hohen sportlichen Zielsetzung des VfL Wolfsburg in der nächsten Saison eine entscheidende Rolle spielen kann. So ist die Auflösung des Vertrages für beide Seiten eine faire Lösung. Für das Vertrauen möchte ich mich bei Felix Magath sehr herzlich bedanken."